Scream 4 (Scre4m) (2011) – [UNCUT]

FavoriteLoading  MERKEN (FAVORITEN) SELRES_0.40570460714355383

SELRES_0.40570460714355383

INFOBOX IMDb: 6.1/10 Meta: 52%
flagge-vereinigte-staaten-von-amerika-usa divx0 _fsk16 _uncut _sbcom
„Was ist Ihr Lieblingshorrorfilm?“ Mit einem Anruf und einer Stimme, die man nie mehr vergisst, begann die grausame Mordserie in Woodsboro. Seitdem hat Sidney (Neve Campbell) ihre Heimatstadt nicht mehr besucht. Doch auf der Lesereise zu ihrem aktuellen Buch stimmt die inzwischen erfolgreiche Autorin zu, in der Kleinstadt Halt zu machen. […]

 

 

 

INFOS
___imdb

6.1 / 10

Titel Scream 4
Teaser-Text Ten years have passed, and Sidney Prescott, who has put herself back together thanks in part to her writing, is visited by the Ghostface Killer.
Genre(s) Horror, Mystery
Land | Jahr | Laufzeit USA | 2011 | 1:51
Regie | Story Wes Craven | Kevin Williamson
Darsteller Lucy Hale, Roger Jackson, Shenae Grimes-Beech, Dane Farwell
IMDb 6.1 bei 120184 Stimmen
Metascore 52 / 100

 

 

CENTRAL FILM

„Was ist Ihr Lieblingshorrorfilm?“ Mit einem Anruf und einer Stimme, die man nie mehr vergisst, begann die grausame Mordserie in Woodsboro. Seitdem hat Sidney (Neve Campbell) ihre Heimatstadt nicht mehr besucht. Doch auf der Lesereise zu ihrem aktuellen Buch stimmt die inzwischen erfolgreiche Autorin zu, in der Kleinstadt Halt zu machen. Sheriff Dewey (David Arquette) und die Journalistin Gale (Courteney Cox) – mit ihr die einzigen Überlebenden von damals – bereiten ihr ein herzliches Wiedersehen. Auch Sidneys Tante (Mary McDonnell), ihre fast erwachsene Cousine Jill (Emma Roberts) sowie deren beste Freunde Kirby (Hayden Panettiere) und Charlie (Rory Culkin) freuen sich über Sidneys Ankunft. Mit ihrem Besuch jähren sich allerdings auch die Woodsboro-Morde und rufen einen alten, totgeglaubten Bekannten auf den Plan: Ghostface ist zurück und mit ihm seine sadistische Jagd auf Sidney und ihre Freunde! Mittlerweile haben sich jedoch die Regeln für Horrorfilme geändert: Das Unerwartete ist längst Klischee und auch Jungfrauen werden nicht mehr verschont. Es wird Zeit, dass jemand Neues stirbt…

 

OFDB

15 Jahre ist es nun her, als das kleine Städtchen Woodsboro das erste Mal von einer fürchterlichen Mordserie erschüttert wurde. Sydney Prescott, Überlebende und Lieblingsopfer des sogenannten Ghostface-Killer, hat sich seither zurückgezogen, kommt nun jedoch für die Werbetour ihres Buches „Out of the Darkness“ wieder zurück in ihre Heimat. Doch kaum ist Sydney da, erschüttert erneut eine Mordserie die Umgebung. Ein neuer Killer im Ghostface-Outfit ist unterwegs und killt seine Opfer nach allen Regeln der Slasherkunst. Sydney versucht nun erneut, zusammen mit Sheriff Dewey und seiner Frau, der Ex-Journalistin Gale Riley (geb. Weathers) den Killer dingfest zu machen. Doch die Regeln haben sich geändert…

 

-SPOILERWARNUNG- WIKIPEDIA

Scream 4 (auch SCRE4M) ist ein US-amerikanischer Horrorfilm und vierter Teil der Scream-Reihe. Regie führt, wie bei den ersten drei Teilen, der Regisseur Wes Craven.


Handlung:

Sidney Prescott kehrt im Zuge einer Lesereise zu ihrem aktuellen Buch pünktlich zum 15. Jahrestag des Woodsboro-Massakers in die Kleinstadt zurück. Sheriff Dewey und die Journalistin Gale – mit ihr die einzigen Überlebenden von damals – bereiten ihr ein herzliches Wiedersehen. Während des Aufenthalts bleibt Sidney bei ihrer Tante Kate Roberts und ihrer Cousine Jill, die mit ihrem aufdringlichen Ex-Freund, Trevor Sheldon, zu kämpfen hat. Doch kaum ist Sidney angekommen, beginnt eine Mordserie, die die Ghostface-Morde von vor 15 Jahren imitiert. Als das Handy eines der Opfer in Sidneys Kofferraum gefunden wird, kommt diese unter Mordverdacht und wird von Dewey gebeten, bis zum Ende der Ermittlungen in der Stadt zu bleiben.

Die Morde gehen weiter und Sidney und Jill müssen mitansehen, wie im Nachbarhaus Olivia Morris ermordet wird. Kurz darauf fällt auch Sidneys Pressesprecherin dem Mörder zum Opfer.

Gale Weathers-Riley will den Mörder unbedingt schnappen, und da ihr Mann ihre Mithilfe bei dem Fall nicht will, verbündet sie sich mit den Schülern Robbie Mercer und Charlie Walker. Die zwei sind Filmfreaks und meinen, der Mörder versuche, das Original zu übertreffen – er werde auf einer Party erneut zuschlagen.

Jill hat Hausarrest und darf ihre Freundin Kirby nicht zum jährlich stattfindenden Stab-Filmmarathon begleiten. Auch dort lauert Ghostface auf neue Opfer. Gale versucht, die Party mithilfe von Kameras zu überwachen, doch der Ghostface-Mörder taucht auf und dreht die Kameras zu Boden. Als Gale daraufhin zur Party zurückgeht, sticht ihr der Mörder in die Schulter, tötet sie aber nicht.

Danach findet eine After-Party im Haus von Kirby Reed statt. Sidney, die gerade eben ebenfalls von Ghostface attackiert worden ist, hat mittlerweile erfahren dass sich Jill zu Kirby weggeschlichen hat und macht sich auf den Weg. In Kirbys Haus befinden sich Jill, Kirby, Robbie, Charlie und Jills Exfreund Trevor, der scheinbar uneingeladen aufgetaucht ist. Als Sidney ankommt, findet sie Robbie Mercer erstochen auf der Veranda vor. Im Haus werden sie und Kirby von Ghostface angegriffen und flüchten in den Keller. Charlie, der im Garten ist, sieht die zwei und bittet sie, ihn hinein zu lassen. Sie trauen dem Jungen aber nicht und müssen daraufhin mitansehen, wie Ghostface ihn zu einem Stuhl zieht und fesselt. Kirby wird vom Killer angerufen und muss Fragen zu Horrorfilmen beantworten, damit Charlie verschont bleibt. Als sie denkt, das Spiel gewonnen zu haben, öffnet sie die Tür und befreit Charlie. Daraufhin gibt er sich als der Mörder zu erkennen und ersticht Kirby. Gemeinsam mit Jill, die seine Komplizin ist, nimmt er Sidney gefangen und erklärt, sie wollten das Woodsboro-Massaker nachstellen und Trevor dafür verantwortlich machen. Jill erschießt den zuvor gefangen genommenen Trevor, hintergeht aber auch Charlie und ersticht ihn. Dann sticht sie auf Sidney ein, bis sie scheinbar tot ist, verwundet sich selber und wird als scheinbar einziges überlebendes Opfer des Massakers aufgefunden.

Als Jill im Krankenhaus aufwacht, erfährt sie, dass Sidney überlebt hat und versucht, sie umzubringen. Mit der Hilfe von Gale, Dewey und Judy Hicks schafft es Sidney, Jill zu überlisten und attackiert sie mit einem Defibrillator. Zunächst scheint sie tot auf dem Boden zu liegen. Als Jill sich jedoch noch einmal erhebt, um Sidney mit einer Glasscherbe zu töten, wird sie von Sidney durch einen Schuss in die Brust getötet.


Hintergrund:

Dieser Teil der Horrorreihe wurde, wie schon Scream – Schrei! und Scream 2, von Kevin Williamson geschrieben. Nach einem Streit mit dem Produzenten Bob Weinstein verließ Williamson jedoch die Produktion und man holte Ehren Kruger dazu, der bereits Scream 3 schrieb. Williamson sagte in einem Interview, dass der Autorenwechsel aufgrund künstlerischer Differenzen zu Stande kam.

Neve Campbell, Courteney Cox und David Arquette kehren nach zehn Jahren wieder in ihre alten Rollen zurück. Nachdem Cox und Arquette bereits sehr schnell unterschrieben, war lange unklar, ob auch Neve Campbell wieder mit an Bord sein würde. Diese war lange gegen eine Fortsetzung, unterzeichnete jedoch im September 2009 ebenfalls den Vertrag.

Die Reihe war ursprünglich als Trilogie geplant. Bob Weinstein dachte jedoch, dass es Zeit für einen neuen Film war. Sollte der Film erfolgreich in den Kinos laufen, möchte man sich die Option offenhalten, mit Scream 4 den Auftakt einer neuen Trilogie zu bilden. Der Film startete am 15. April 2011 in den amerikanischen Kinos. Der deutsche Kinostart war am 5. Mai 2011.


Kritiken:

„Wenig gelungener Aufguss der populären Horror-Reihe, der zwar versucht, durch eine selbstreflexive Metaebene dem allzu Bekannten erneut eine besondere Note zu verleihen, dabei aber zu wirr und zahnlos entwickelt ist, um Spannung aufzubauen.“ Lexikon des Internationalen Films

 


 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

INFOBOX IMDb: 6.1/10 Meta: 52%
_sbcom
„Was ist Ihr Lieblingshorrorfilm?“ Mit einem Anruf und einer Stimme, die man nie mehr vergisst, begann die grausame Mordserie in Woodsboro. Seitdem hat Sidney (Neve Campbell) ihre Heimatstadt nicht mehr besucht. Doch auf der Lesereise zu ihrem aktuellen Buch stimmt die inzwischen erfolgreiche Autorin zu, in der Kleinstadt Halt zu machen. […]

 

 

 

INFOS
___imdb

6.1 / 10

Titel Scream 4
Teaser-Text Ten years have passed, and Sidney Prescott, who has put herself back together thanks in part to her writing, is visited by the Ghostface Killer.
Genre(s) Horror, Mystery
Land | Jahr | Laufzeit USA | 2011 | 1:51
Regie | Story Wes Craven | Kevin Williamson
Darsteller Lucy Hale, Roger Jackson, Shenae Grimes-Beech, Dane Farwell
IMDb 6.1 bei 120184 Stimmen
Metascore 52 / 100

 

„Was ist Ihr Lieblingshorrorfilm?“ Mit einem Anruf und einer Stimme, die man nie mehr vergisst, begann die grausame Mordserie in Woodsboro. Seitdem hat Sidney (Neve Campbell) ihre Heimatstadt nicht mehr besucht. Doch auf der Lesereise zu ihrem aktuellen Buch stimmt die inzwischen erfolgreiche Autorin zu, in der Kleinstadt Halt zu machen. Sheriff Dewey (David Arquette) und die Journalistin Gale (Courteney Cox) – mit ihr die einzigen Überlebenden von damals – bereiten ihr ein herzliches Wiedersehen. Auch Sidneys Tante (Mary McDonnell), ihre fast erwachsene Cousine Jill (Emma Roberts) sowie deren beste Freunde Kirby (Hayden Panettiere) und Charlie (Rory Culkin) freuen sich über Sidneys Ankunft. Mit ihrem Besuch jähren sich allerdings auch die Woodsboro-Morde und rufen einen alten, totgeglaubten Bekannten auf den Plan: Ghostface ist zurück und mit ihm seine sadistische Jagd auf Sidney und ihre Freunde! Mittlerweile haben sich jedoch die Regeln für Horrorfilme geändert: Das Unerwartete ist längst Klischee und auch Jungfrauen werden nicht mehr verschont. Es wird Zeit, dass jemand Neues stirbt… (Central Film)

REZENSION(EN)

avatar
  Subscribe  
Hinweis: