Wolf Creek 2 (2013) – [UNCUT]

FavoriteLoading  MERKEN (FAVORITEN)
FASSUNGEN | LAUFZEITEN | INDIZIERUNGEN
FSK18 100 min. CUT CUT
KF 102 min. INDEX-B UNCUT
flagge-australien _disi _index_b _unrated _uncut _sbcom

 

⇓ IMDB ⇓

[imdb id=“tt2004432″]

 

⇓ ALL-UNRATED.DE ⇓
Australien: Die deutschen Rucksacktouristen Katarina (Shannon Ashlyn) und Rutger (Phillipe Klaus) sind per Anhalter zum Wolf Creek unterwegs und machen im Outback ungewollt Bekanntschaft mit Mick Taylor (John Jarratt), einer Art Psychokillerversion von Crocodile Dundee. Der Serienkiller mit dem Abschleppwagen hat es erneut auf Backpacker abgesehen und wetzt bereits seine Messer. Der britische Surfer Paul (Ryan Corr) gerät in große Gefahr, als er versucht, jemandem in Not zu helfen.


 

DIESER FILM WURDE IN DEUTSCHLAND FÜR FSK AUFLAGEN UM CA. 2 MINUTEN GEKÜRZT. DIE UNGEKÜRZTE UNRATED VERSION DES FILMS IST SEIT DEM 30.04.2015 AUF LISTENTEIL-B INDIZIERT.

KSM

„Es geht im Leben nicht darum, welchen Weg Du wählst, sondern wer Deinen Weg kreuzt.“ Katarina und Rutger, zwei unbeschwerte Rucksack-Touristen aus Deutschland, erleben die brutale Realität dieses Satzes auf ihrem Trip ins australische Hinterland. Denn hier, am Wolf Creek-Krater, einem Meteoriten-Krater, der viele Touristen anzieht, zieht Mick Taylor (John Jarratt), seines Zeichens Touristenhasser und Serienmörder, erneut seine Kreise. Auch Paul (Ryan Corr), ein englischer Surferboy, hat sich am falschen Tag zur falschen Zeit auf den Weg gemacht und kreuzt den Weg von Mick Taylor. Ein blutiges Katz- und Maus-Spiel beginnt, an dessen Ende es nur einen Gewinner geben kann.

 

MOVIEPILOT

Der Serienkiller Mick Taylor macht auch im zweiten Teil des australischen Horrorthrillers Wolf Creek wieder Jagd auf Backpacker.


Handlung:

Australien: Die deutschen Rucksacktouristen Katarina (Shannon Ashlyn) und Rutger (Phillipe Klaus) sind per Anhalter zum Wolf Creek unterwegs und machen im Outback ungewollt Bekanntschaft mit Mick Taylor (John Jarratt), einer Art Psychokillerversion von Crocodile Dundee. Der Serienkiller mit dem Abschleppwagen hat es erneut auf Backpacker abgesehen und wetzt bereits seine Messer. Der britische Surfer Paul (Ryan Corr) gerät in große Gefahr, als er versucht, jemandem in Not zu helfen.


Hintergrund & Infos:

Acht Jahre nach dem ersten Teil erscheint das Sequel zum Horrorschocker Wolf Creek (2005). Greg McLean führt auch bei Wolf Creek 2 wieder Regie. Das Drehbuch zum zweiten Teil entwickelte der australische Filmemacher gemeinsam mit Aaron Sterns, der im Vorgängerfilm bereits in einer Nebenrolle zu sehen war. (AP)

 

3
REZENSION(EN)

avatar
3 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
0 Comment authors
Janosch Leuffen (Kino-Zeit.de)tk. (Kino.de)Michael Kienzl (Critic.de) Recent comment authors
  Subscribe  
NEU ALT TOP
Hinweis:
intrope
Mitglied
intrope

Gestatten? Mick Taylor, Outback-Killer Australien, beliebtes Reiseziel für Backpacker, erlitt 2005 mit einem Schlag einen erheblichen Imageschaden. Greg Mclean schaute sich die Zahl der jedes Jahr vermissten Urlauber im Outback an und fügte mit Mick Taylor den Charakter hinzu, der zumindest an einigen Entführungen schuld sein könnte. Schöne Landschaften, fantastisches Wetter und faszinierende Plätze hin oder her – Australien bietet anscheinend genügend Schattenseiten und stand plötzlich Pate fürs Horrorgenre. Eine Fortsetzung zum dreckigen Slasher wurde von Fans des Erstlings gewünscht. Mclean ließ sich jedoch fast zehn Jahre und einen mäßigen Tierhorrorfilm (Rogue – Im falschen Revier, 2007) Zeit, um ein… weiterlesen »

intrope
Mitglied
intrope

Im späten Sequel des australischen Horror-Exportschlagers regiert ein Redneck-Killer das blutige Entertainment. Nahezu eine Dekade, nachdem Greg McLean mit einem grimmigen Überlebenskampf in der australischen Wüste seine Vorstellung von den nie aufgeklärten Rucksackmorden präsentierte, schenkt er dem damaligen Serientäter Mick Taylor einen ganz auf seine Anti-Helden-Qualitäten zugeschnittenen Nachfolger. Den nihilistischen Thrilleransatz tauscht McLean, der weitgehend auf das Original-Team zurückgreifen konnte, gegen die bewährte Formel des brutalen Backwood-Horrors amerikanischer Prägung, den er mit Anleihen bei Rob Zombie und „Texas Chainsaw Massacre“ auf das Outback anwendet. Von Beginn an schenkt er dem Schweineschlachter das Flair eines Südstaatenguerilleros, der mit zwei unglückseligen Cops… weiterlesen »

intrope
Mitglied
intrope

Die Backpacker müssen bluten. Greg McLean denkt seinen Horrorfilm von 2006 als blutigen Rachefeldzug eines australischen Nationalisten weiter. In Deutschland ist Wolf Creek 2 jedoch nur in kastrierter Fassung zu sehen. Acht Jahre hat sich Greg McLean Zeit gelassen, um eine Fortsetzung seines erfolgreichen Horrorfilms Wolf Creek zu realisieren. Mit dem mordenden Hinterwäldler Mick Taylor (John Jarratt) hat der australische Regisseur damals einen archetypischen Bösewicht geschaffen, der den Backpackern das Fürchten lehrte. Und das Erste, was sich McLean in Wolf Creek 2 vornimmt, ist, Mitgefühl für seinen Antagonisten zu wecken. Das wirkt zunächst wie eine grobe Missachtung der Regeln des… weiterlesen »