Project: Babysitting – #epicfail (Babysitting) (2014)

FavoriteLoading  MERKEN (FAVORITEN)

[JSON_ERROR_SYNTAX]

  _fsk12 _sbcom IMDb
[imdblive:rating]

In Francks (Philippe Lacheau) Leben läufts im Moment nicht so richtig rund: Eigentlich will er Comic-Zeichner werden, doch im Moment arbeitet er nur am Empfang eines großen Verlages. Auch mit den Frauen sind noch einige Träume unerfüllt…

INFOS
___imdb

[imdblive:rating] / 10

Titel [imdblive:title]
Teaser-Text [imdblive:tagline]
Genre(s) [imdblive:genres]
Laufzeit | Jahr | FSK [imdblive:runtime] min. | [imdblive:year] | [imdblive:certificate]
Regie | Story [imdblive:directors_nolink] | [imdblive:writers_nolink]
Darsteller [imdblive:cast_nolink]
Bewertung [imdblive:rating]  ([imdblive:votes] Stimmen)

 

TRAILER

 

DOWNLOAD HQ-COVER

 

EUROVIDEO

In Francks (Philippe Lacheau) Leben läufts im Moment nicht so richtig rund: Eigentlich will er Comic-Zeichner werden, doch im Moment arbeitet er nur am Empfang eines großen Verlages. Auch mit den Frauen sind noch einige Träume unerfüllt…

An seinem 30. Geburtstag nimmt er all seinen Mut zusammen und will seinem Chef, Marc Schaudel (Gérard Jugnot), seine Zeichnungen zeigen. Der jedoch hat ganz andere Probleme: der Babysitter ist abgesprungen. Kurzerhand „bittet“ – besser gesagt befiehlt – er Franck, auf seinen Sohn Remy (Enzo Tomasini) aufzupassen. Widerwillig sagt Franck zu, obwohl seine Kumpel Alex (Julien Arruti) und Sam (Tarek Boudali) eine Party für ihn planen. Kurzerhand beschließen die beiden dort zu feiern, wo Franck ist, in Schaudels feudalem Anwesen … Dass diese Party aus dem Ruder laufen muss ist klar. Viel zu viele Gäste trudeln ein, der Papagei haut ab – er kommt aber nur bis zum Ventilator, alte Familienerbstücke gehen zu Bruch und das Schlimmste: Plötzlich ist Remy verschwunden, und das, obwohl Alex und Sam ihn mit Drogen ins Reich der Träume geschickt hatten. Verzweifelt macht sich Franck mit seinen Freunden auf die Suche. Und da beginnt das Chaos erst … im geklauten Luxusauto des Hausherren schlittern sie von einer Katastrophe in die nächste (EuroVideo Medien)

 

FILMSTARTS

Franck (Philippe Lacheau) fühlt sich noch nicht ganz angekommen im Leben, er hat zwar einen Job am Empfang eines Verlages, aber eigentlich will er seine Brötchen als Comic-Zeichner verdienen. Eine Frau fehlt auch noch an seiner Seite. Alles in allem könnte es also besser laufen – und das will das Geburtstagskind nun auch endlich selbst in die Hand nehmen: So fasst der gerade 30 Jahre alt Gewordene seinen Mut zusammen und will seinem Chef Marc Schaudel (Gérard Jugnot) seine Zeichnungen präsentieren, doch der hat für solche Dinge gerade gar keine Zeit, hat doch der Babysitter für seinen Sohn Remy (Enzo Tomasini) abgesagt. Kurzerhand wird Franck zum Aufpassen verdonnert. Nicht glücklich darüber willigt er ein, dabei wollen seine Freunde Alex (Julien Arruti) und Sam (Tarek Boudali) eigentlich seinen Geburtstag mit ihm feiern – und zwar in Form einer großen Sause. Wenn der Ehrengast des Abends nicht zur Party kommt, muss die eben zum Geburtstagskind kommen. Gesagt, getan: Die Gäste versammeln sich einfach auf dem pompösen Anwesen von Marc und Sprössling Remy wird mit Drogen ins Land der Träume geschickt. Chaos ist Programm: Der Papagei haut ab, Porzellan klirrt und plötzlich ist der Sohn vom Chef verschwunden. Doch die improvisierte Suchaktion im teuren (geklauten) Schlitten des Hausherren führt nur zu noch mehr Katastrophen.


REZENSION(EN)

avatar
  Subscribe  
Hinweis: