Descent 2, The – Die Jagd geht weiter [BD] (2009) – [UNCUT]

FavoriteLoading  MERKEN (FAVORITEN)
Descent 2, The – Die Jagd geht weiter [BD] (2009) – [UNCUT]
::: NOCH NICHT BEWERTET :::

flagge-grossbritannien _bluray _fsk18 _uncut _sbcom integration-level-low_solid_256_branded IMDb
5,8

Ohne Erinnerungen und schwer traumatisiert wacht die Höhlenkletterin Sarah im Krankenhaus auf. Nach und nach kehren nicht nur Sarahs schreckliche Erinnerungen zurück – auch das unterirdische Grauen zeigt erneut sein blutrünstiges Gesicht…

 

INFOS
___imdb

5,8 / 10

Titel The Descent 2 - Die Jagd geht weiter
Teaser-Text Fear runs deeper
Genre(s) Abenteuer, Horror, Thriller
Laufzeit | Jahr | FSK 94 min. | 2009 | 18
Regie | Story Jon Harris | James McCarthy, J Blakeson
Darsteller Michael J. Reynolds, Shauna Macdonald, Jessika Williams, Douglas Hodge
Bewertung 5,8  (35.378 Stimmen)

 

FASSUNGEN | LAUFZEITEN | INDIZIERUNGEN
FSK16 88:14 CUT CUT
FSK18 90:01 UNCUT UNCUT

 

SCHNITTBERICHT(E)
SBGF SBGF_NA1
FSK16 | FSK18 N/A

VON DIESEM FILM GIBT ES IN DEUTSCHLAND ZWEI SCHNITTFASSUNGEN. DIE FSK16 VERSION WURDE UM CA. 2 MINUTEN GEKÜRZT. DIE FSK18 FASSUNG IST UNCUT.

 

TRAILER

 

DOWNLOAD HQ-COVER

descent_2_bn

 

UNIVERSUM FILM

Ohne Erinnerungen und schwer traumatisiert wacht die Höhlenkletterin Sarah im Krankenhaus auf. Der örtliche Sheriff Vaines und sein Deputy stehen vor einem Rätsel und sind misstrauisch. Zu sechst waren Sarah und ihre Freundinnen vor ein paar Tagen zu einer gewagten Höhlentour aufgebrochen, doch nur sie überlebte. Alle Indizien sprechen gegen die junge Frau und die Behörden zwingen sie, sich dem Rettungsteam anzuschließen, das sich auf den Weg in das abgelegene Höhlensystem macht. Nicht wissend, dass sie direkt ins Verderben hinabsteigen, dämmert der Truppe bald, dass hier etwas ganz und gar nicht stimmt. Nach und nach kehren nicht nur Sarahs schreckliche Erinnerungen zurück – auch das unterirdische Grauen zeigt erneut sein blutrünstiges Gesicht…

 

OFDB

The Decent Part Two schließt nahtlos an den Vorgänger an. Sarah (Shauna McDonald) ist soeben aus dem Höhlenlabyrinth entkommen und gerät in den Verdacht, selbst etwas mit dem Verschwinden ihrer Freundinnen zu tun zu haben. Zusammen mit den Polizeibeamten Vaines und Rios (Gavan O’Herlihy, Krysten Cummings) und den drei Höhlenkletterspezialisten Cath, Dan und Greg (Anna Skellern, Douglas Hodge, Joshua Dallas) sollen sie vor Ort das Verschwinden ihrer fünf Freundinnen aufgeklären. Neben den geräuschempfindlichen Fleischfressern warten weitere Überraschungen auf das Team.

 

WIKIPEDIA (SPOILERWARNUNG)

The Descent 2 – Die Jagd geht weiter ist ein britischer Horror-Thriller aus dem Jahr 2009. Er entstand unter der Regie von Jon Harris, der damit sein Debüt als Regisseur feierte und bereits im ersten Teil für den Schnitt zuständig war. Das Drehbuch zum Film wurde von J. Blackeson, James McCarty und James Watkins geschrieben. In Deutschland wurde der Film am 24. August 2009 auf dem Fantasy Filmfest in Berlin gezeigt. Die Kinopremiere feierte der Film am 14. Oktober 2009 in Frankreich. Der Film schaffte es genauso wie in den USA nicht in die deutschen Kinos. Universum Film veröffentlichte die ungekürzte Fassung auf DVD und Blu-Ray am 21. Mai 2010 in Deutschland. Die Fortsetzung des ersten Teils fand nur 45.000 Käufer, was dem Verleiher weniger als eine Million US-Dollar einbrachte. Mit diesem Ergebnis blieb dem Projekt sogar der Einzug in die Top 10 der DVD-Charts verwehrt.


Handlung:

Ein Abschleppwagen fährt auf einer einsamen Landstraße durch einen Wald in den Appalachen und stoppt mit einer Vollbremsung, als eine Hirschkuh die Straße überquert. Der Fahrer des Abschleppwagens atmet nach dem geglückten Bremsmanöver erleichtert auf, als plötzlich eine junge Frau blutverschmiert an die Seitenscheibe des Wagens schlägt und erschöpft zusammenbricht.

Währenddessen hat sich eine Rettungsmannschaft aus mehreren Höhlenkletterern und der örtlichen Polizei auf die Suche nach den vermissten Frauen (siehe den Vorgängerfilm The Descent – Abgrund des Grauens) gemacht. Der County-Sheriff Vaines bekommt in seinem Feldlager nahe der Boreham Caverns einen Anruf von einem Kollegen, dass eine der Frauen – Sarah – in der Nähe der Chapel-Mine gefunden wurde und im Krankenhaus versorgt wird. Sheriff Vaines und sein Deputy Elen Rios machen sich auf den Weg, um Sarah zu verhören. Sie ist allerdings durch die Vorfälle in der Höhle schwer traumatisiert und kann sich an die letzten zwei Tage nicht mehr erinnern. Der Sheriff verdächtigt Sarah, mit dem Verschwinden der Frauen in Verbindung zu stehen. Die Blutgruppe der auf Sarahs Kleidung gefundenen Blutspuren ist die gleiche, wie die von einer ihrer Gefährtinnen – Juno.

Der Sheriff ordert per Telefon den Höhlenführer Dan und einen Teil der Suchmannschaften zur Chapel-Mine am anderen Ende des County, wo ein Spürhund anscheinend angeschlagen hat, und macht sich mit Deputy Rios und Sarah auf den Weg dorthin. Die Chapel-Mine birgt unter Tage ein weitgehend unerforschtes Höhlensystem, dessen Eingang die Gruppe auch bald findet. Schon bald wird die übel zugerichtete Leiche von Rebecca gefunden. Obwohl sich Sarah langsam und bruchstückhaft wieder an das Geschehene zu erinnern beginnt und sie die anderen warnt, beschließt die Gruppe, tiefer in die Höhle vorzudringen. Durch die klaustrophobische Enge in einem Tunnel überkommt Sarah die Erinnerung an die schrecklichen Erlebnisse mit den Crawlern und sie rennt fort von der Gruppe, verfolgt von Sheriff Vaines. Die zurückgelassenen Cathy, Dan, Rios und Greg setzen ihre Suche gemeinsam fort. Vaines durchleuchtet in der Zwischenzeit mit einer Infrarotkamera die Höhle. Als plötzlich ein Crawler neben ihm auftaucht, gibt er vor Schreck einen Pistolenschuss ab. Durch die Schallwellen des Schusses stürzt die Höhlendecke über den vier entfernten Gruppenmitgliedern ein. Cathy wird durch die Gesteinsmassen von den anderen isoliert und sitzt in einem Hohlraum gefangen. Die verbliebene Dreiergruppe dringt nach einiger Zeit in eine größere Höhle vor, auf deren Boden große Mengen an Knochen liegen. Dort werden sie von einem Crawler angegriffen.

Nun ist die Gruppe komplett aufgelöst, und Dan, Rios und Greg irren hilflos mit ihren Lampen im Höhlensystem herum. Rios versucht, durch Rufe die Gruppe wiederzufinden. Doch Sarah pirscht sich von hinten an um Rios den Mund zuzuhalten, da sie durch ihr Rufen ein Höhlenmonster anlockt. Der Crawler wendet sich darauf hin von Rios ab und nimmt die Spur von Dan auf und tötet ihn. In der Zwischenzeit gelingt es Cathy sich aus dem Hohlraum zu befreien. Sie trifft im Dunkeln auf Greg und beide flüchten vor den Höhlenmonstern in Richtung einer Spalte. Cathy versucht an dem von der Decke herabhängenden toten Sam die Spalte zu überwinden. Zwar schafft sie es auf die andere Seite, doch werden sie und Greg von Crawlern angegriffen, wobei Greg in die Tiefe stürzt und Cathy getötet wird.

Sheriff Vaines wird beim Angriff von zwei Crawlern von Juno gerettet, die die Crawler trotz ihrer Verletzung am Knie, die ihr von Sarah zugefügt worden war, töten kann. Vaines und Juno ziehen gemeinsam weiter. Nach einer Weile treffen Juno, Vaines, Sarah und Rios aufeinander. Vaines hindert Juno daran, Sarah umzubringen und kettet Sarah anschließend mit Handschellen an sich. Beim Überqueren eines schmalen Spalts rutscht Vaines ab und hängt am Abgrund. Die an seine Hand gekettete Sarah versucht vergeblich, ihn hochzuziehen, um nicht mit ihm abzustürzen. Rios hackt Vaines Hand mit einem Eispickel ab, sodass dieser in die Tiefe stürzt und Sarah gerettet ist.

Schließlich gelangen die drei in die Speisekammer der Crawler, die auch einen Ausgang an die Oberfläche hat. Hier müssen sich Sarah, Rios und Juno gegen eine Horde von Crawlern zur Wehr setzen. Juno wird durch einen Crawler tödlich verletzt. Sarah rettet Rios dadurch, dass sie laut schreit und alle Crawler zu sich lockt, wodurch ihr Schicksal allerdings besiegelt ist. Rios kann aus dem Höhlensystem entkommen und versucht, per Handy Hilfe zu rufen. In der letzten Szene sieht man, wie Rios von dem Fahrer des Abschleppwagens mit einer Schaufel bewusstlos geschlagen und zum Ausgang des Höhlensystems zurückgebracht wird, wo ein Crawler herausspringt. Arschloch


Kritiken:

„Was es heißt, wenn eine Höhlentour plötzlich zu einer Höllentour wird, erfuhren 2005 die sechs Protagonistinnen aus Neil Marshalls ungemütlicher Horror-Entdeckung The Descent am eigenen Leib. Und nicht nur in Hollywood, auch im Independent-Kino kommen sie manchmal wieder. Während Marshall zuletzt bei dem Endzeit-Horror-Actioner Doomsday völlig von der Leine ging, ließ er eine Fortsetzung zu seinem bisher größten Erfolg geflissentlich aus. Offenbar wollte sich der Brite nicht wiederholen. Denn nichts anderes als eine Wiederholung ist das Sequel „The Descent: Part 2“. Aber Aufgewärmtes muss ja nicht unbedingt schlecht schmecken, gerade wenn es beim ersten Mal besonders gut gemundet hat. „The Descent“-Cutter Jon Harris weiß bei seinem Regiedebüt genau, was er tut, und liefert mit größerem Budget garstigen Survival-Horror, der zwar nicht an das Original heranreicht, aber dennoch gute Genrekost bietet.“ Carsten Baumgardt: Filmstarts.de


REZENSION(EN)

Hinterlasse die erste Rezension

Hinweis:
avatar
wpDiscuz