Octalus – Der Tod aus der Tiefe (1998) – [UNCUT]

FavoriteLoading  MERKEN (FAVORITEN)

[JSON_ERROR_SYNTAX]

flagge-kanada _disi _fsk16 _uncut _sbcom IMDb
[imdblive:rating]

Eine Bande von Juwelendieben plant, in der Südsee einen scheinbar führerlos treibenden Luxusliner zu entern. An Bord bietet sich ihnen ein Bild des Grauens. Alle Besatzungsmitglieder und sämtliche Gäste sind auf mysteriöse Weise getötet worden.

INFOS
___imdb

[imdblive:rating] / 10

Titel [imdblive:title]
Teaser-Text [imdblive:tagline]
Genre(s) [imdblive:genres]
Laufzeit | Jahr | FSK [imdblive:runtime] min. | [imdblive:year] | [imdblive:certificate]
Regie | Story [imdblive:directors_nolink] | [imdblive:writers_nolink]
Darsteller [imdblive:cast_nolink]
Bewertung [imdblive:rating]  ([imdblive:votes] Stimmen)

 

TRAILER

 

DOWNLOAD HQ-COVER

octalus-tod-aus-der-tiefe

 

UNIVERSUM FILM

Ein verlassener Luxusliner in der Gewalt eines gigantischen Monsters!

Eine Bande von Juwelendieben plant, in der Südsee einen scheinbar führerlos treibenden Luxusliner zu entern. An Bord bietet sich ihnen ein Bild des Grauens. Alle Besatzungsmitglieder und sämtliche Gäste sind auf mysteriöse Weise getötet worden. Die toten Körper, die über alle Decks des Schiffes verstreut sind, sind flüssigkeitsleer – scheinbar ausgesaugt. Bevor die blinden Passagiere dem Rätsel auf den Grund gehen können, beginnt für sie der Wettlauf mit der Zeit. Ein gigantisches Monster, das mit seinen Tentakeln zeitgleich überall auf dem Schiff neue Opfer sucht, ist ihnen auf den Fersen…

 

FILMSTARTS

Eine Bande von Juwelendieben plant, in der Südsee einen scheinbar führerlos treibenden Luxusliner zu entern. An Bord bietet sich ihnen ein Bild des Grauens. Alle Besatzungsmitglieder und sämtliche Gäste sind auf mysteriöse Weise getötet worden. Die toten Körper, die über alle Decks des Schiffes verstreut sind, sind flüssigkeitsleer – scheinbar ausgesaugt. Bevor die blinden Passagiere dem Rätsel auf den Grund gehen können, beginnt für sie der Wettlauf mit der Zeit. Ein gigantisches Monster, das mit seinen Tentakeln zeitgleich überall auf dem Schiff neue Opfer sucht, ist ihnen auf den Fersen…

 

WIKIPEDIA (SPOILERWARNUNG)

Octalus – Der Tod aus der Tiefe (Deep Rising) ist ein US-amerikanischer Horrorfilm von Stephen Sommers aus dem Jahr 1998.


Handlung:

John Finnegan und die Mannschaft seines kleinen Schiffes werden gezwungen, bei einem Versicherungsbetrug zu helfen. Sie fahren eine Gruppe von Verbrechern zu einem Kreuzfahrtschiff, das versenkt werden soll. Doch als sie an Bord des Schiffes kommen, ist alles ganz anders als erwartet. Sie finden zahlreiche Blutspuren, die Passagiere und die Besatzung sind verschwunden. Nur wenige Menschen sind noch am Leben, darunter der Schiffseigner Simon Canton, der Kapitän Atherton und die Trickdiebin Trillian St. James.

Es stellt sich heraus, dass ein mutierter Riesenkrake in das Schiff eingedrungen ist und die Passagiere und Besatzung getötet hat. Die Gruppe der Überlebenden kämpft gegen den Riesenkraken, wird dabei aber weiter dezimiert. Schließlich versucht Canton mit Finnegans kleinem Schiff zu fliehen, welches jedoch nicht mehr steuerbar ist. Es fährt im Kreis und rammt das Kreuzfahrtschiff. Der Aufprall führt zu einer Explosion, die den Riesenkraken tötet.

Finnegan und Trillian fliehen auf einem Wassermotorrad und stranden auf einer einsamen Insel. Wenig später kommt auch Finnegans Schiffsmechaniker Joey aus dem Meer, der (nach seiner Erzählung) mit Glück dem Tod entkommen ist. In diesem Moment deuten Geräusche darauf hin, dass die Insel von einem Ungeheuer bewohnt ist.


Kritiken:

James Berardinelli spottete auf ReelViews, der Film zeige eine „Originalität“, als ob das Drehbuch von einem Computer geschrieben worden wäre. Er warf dem Film „idiotische Monotonie“ („idiotic monotony“) vor.

Das Lexikon des internationalen Films schrieb, der Film biete eine nur „oberflächliche Spannung“, die auf eine „immer monotonere Folge von Schock- und Ekeleffekten“ aufbaue.


Hintergrund:

Der Film wurde in Vancouver gedreht. Seine Produktionskosten betrugen schätzungsweise 45 Millionen US-Dollar. Der Film spielte in den Kinos der USA ca. 11,2 Millionen US-Dollar ein.


REZENSION(EN)

avatar
  Subscribe  
Hinweis: