Projekt: Peacemaker [BD] (1997) – [UNCUT]

FavoriteLoading  MERKEN (FAVORITEN)

[JSON_ERROR_SYNTAX]

flagge-vereinigte-staaten-von-amerika-usa _bluray _fsk16 _uncut _sbcom IMDb
[imdblive:rating]

Unbekannte Terroristen osteuropäischer Herkunft entwenden Atomsprengköpfe aus Beständen der Sowjetunion, um einen Atomschlag gegen die westliche Welt zu führen. Unter höchstem Zeitdruck müssen die junge Nuklearexpertin Dr. Julia Kelly (Nicole Kidman) und der draufgängerische Colonel Thomas Devoe (George Clooney) die Identität der Täter ermitteln und die bevorstehende Katastrophe verhindern. Dafür müssen sich Kelly und Devoe allerdings erst einmal selbst zusammenraufen.

___imdb

[imdblive:rating] / 10

Titel [imdblive:title]
Teaser-Text [imdblive:tagline]
Genre(s) [imdblive:genres]
Laufzeit | Jahr | FSK [imdblive:runtime] min. | [imdblive:year] | [imdblive:certificate]
Regie | Story [imdblive:directors_nolink] | [imdblive:writers_nolink]
Darsteller [imdblive:cast_nolink]
Bewertung [imdblive:rating]  ([imdblive:votes] Stimmen)
FASSUNGEN | LAUFZEITEN | INDIZIERUNGEN
FSK12 113 min. CUT CUT
FSK16 115 min. UNCUT UNCUT

DIESER FILM WURDE IN DEUTSCHLAND FÜR FSK TV-AUFLAGEN UM CA. 5 MINUTEN GESCHNITTEN (FSK12). DIE UNGEKÜRZTE FASSUNG IST AB 16 JAHREN FREI GEGEBEN.

SCHNITTBERICHT(E)

SBGF SBGF_NA1
FSK12 | FSK16 N/A


 

OFDB

Unbekannte Terroristen osteuropäischer Herkunft entwenden Atomsprengköpfe aus Beständen der Sowjetunion, um einen Atomschlag gegen die westliche Welt zu führen. Unter höchstem Zeitdruck müssen die junge Nuklearexpertin Dr. Julia Kelly (Nicole Kidman) und der draufgängerische Colonel Thomas Devoe (George Clooney) die Identität der Täter ermitteln und die bevorstehende Katastrophe verhindern. Dafür müssen sich Kelly und Devoe allerdings erst einmal selbst zusammenraufen.

 

-SPOILERWARNUNG- WIKIPEDIA

Projekt: Peacemaker (Originaltitel: The Peacemaker) ist ein US-amerikanischer Actionfilm aus dem Jahr 1997 mit George Clooney und Nicole Kidman in den Hauptrollen. Er ist der erste Film, der von DreamWorks SKG produziert wurde.


Handlung:

Bei einem Transport ausrangierter russischer Atomwaffen im Rahmen der Strategic Arms Reduction Treaty-Abrüstung ereignet sich eine nukleare Explosion. Die um eine Analyse der Ereignisse gebetenen Army Ranger Lieutenant Colonel Thomas Devoe und Atomwaffenexpertin Dr. Julia Kelly stellen fest, dass der Zug kurz zuvor entführt und neun Atomsprengköpfe gestohlen wurden. Der Transport wurde daraufhin mit einem Personenzug gecrasht um den Diebstahl zu verschleiern. Devoe findet heraus, dass ein russischer General, der eigentlich in dem Zug umgekommen sein müsste, weiterhin Lebenszeichen abgibt.

Devoes russischer Kontakt und alter Freund Oberst Dimitri Vertikoff lädt die beiden nach Wien, um dort Informationen über den Transport der Sprengköpfe zu erhalten. Sie können dort wichtige Transportdokumente bei einer von der russischen Mafia kontrollierten Spedition beschaffen. Doch geraten kurz danach in einen Hinterhalt, bei dem Vertikoff erschossen wird. Nach einer Verfolgungsjagd durch die Gassen von Wien gehen die Dokumente zwar in einer Autoexplosion verloren, doch Dr. Kelly versandte zuvor eine Kopie der Daten via E-Mail. Dadurch kann das Transportfahrzeug identifiziert und per Satellit überwacht werden. Die bereits informierte russische Armee ist jedoch nicht in der Lage das Fahrzeug aufzuhalten und die Sprengköpfe drohen Richtung Iran zu verschwinden.

Um die gestohlenen Sprengköpfe wiederzubeschaffen, die von Terroristen mit einem alten TAM-Militärlastwagen quer durch Russland transportiert werden, muss ein von Devoe befehligtes Sonderkommando in russisches Gebiet vordringen. Dabei wird einer der drei Hubschrauber aufgrund von Kommunikationsproblemen von der russischen Luftabwehr abgeschossen. Die verbleibenden zwei Helikopter können den Truck aufbringen. Es werden dabei jedoch nur acht der Waffen erobert, die letzte befindet sich bereits in den Händen des Terroristen Dušan Gavri?, der auf dem Weg nach New York ist. Dort wird der nationale Notstand ausgerufen.

Gavri? reist als Teil einer UN-Delegation zu Friedensverhandlungen nach New York und bringt den zu einer Zeitbombe umgebauten Primärsprengsatz als Diplomatengepäck in die Stadt.

Devoe und Kelly können den Attentäter mit Hilfe von Geigerzählern in den Straßen von New York stellen, als dieser mit der Bombe auf dem Weg zum UN-Gebäude ist. In einer Kirche gelingt es ihnen im letzten Moment, den Sprengkopf aufzubrechen – der konventionelle Sprengstoff detoniert zwar, aber es findet keine nukleare Explosion statt.


Kritiken:

James Berardinelli schrieb auf ReelViews, der Film sei weder besser noch schlechter als ein durchschnittlicher James-Bond-Film. Er könnte erfolgreicher werden, würde man das Drehbuch und die Laufzeit kürzen. Es sei schwierig, die Spannung über zwei Stunden lang aufrechtzuerhalten; die Aufgabe habe sich für die in einem Spielfilm debütierende Regisseurin als zu schwierig erwiesen.

Das Lexikon des internationalen Films bezeichnete Projekt: Peacemaker als ein „mit beachtlichem handwerklichem Geschick inszeniertes Kinodebüt“. Es verarbeite „nicht nur geschickt Versatzstücke des Actiongenres“, sondern schildere „seine Geschichte auch mit erzählerischer Übersicht und Raffinesse“.


Auszeichnungen:

Nicole Kidman wurde im Jahr 1998 für ihre Rolle für den Blockbuster Entertainment Award nominiert. Der Film wurde 1998 für den Political Film Society Award für Exposé nominiert.


Hintergrund:

Der Film wurde unter anderen in New York City, in Los Angeles, in Philadelphia, in Wien, in Bratislava, in Kroatien, in Mazedonien, in Polen, in Russland und in Tschechien gedreht.

Der Film feierte seine Premiere in den USA am 26. September 1997 und lief zwei Monate später, am 13. November 1997, in den deutschen Kinos an. Bei einem geschätzten Budget von 50 Millionen US-Dollar spielte der Film an den Kinokassen in den Vereinigten Staaten 41 Millionen US-Dollar ein und erzielte ein weltweites Einspielergebnis von 110 Millionen US-Dollar. In den deutschen Kinos sahen sich im Jahr 1997 1,13 Millionen Besucher den Film an.


Subscribe
Hinweis:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments