Guinea Pig 6: Mermaid in the Manhole ( Ginî piggu: Manhôru no naka no ningyo) [BD] (1988) – [KOMPLETTBOX 6+2 TEILE] – [LIMITED MEDIABOOK EDITION] – [UNRATED]

FavoriteLoading  MERKEN (FAVORITEN)

[JSON_ERROR_SYNTAX]

flagge-japan _bluray _index_a _unrated _uncut _sbcom IMDb
[imdblive:rating]

Mermaid in a Manhole ist die Nacherzählung eines Mangas von Hideshi Hino, der bei diesem Teil der Reihe auch selbst Regie führte. Er handelt von einem Künstler, der, während er versucht, den Tod seiner Frau zu überwinden, in der Kanalisation von Okinawa eine verwundete Meerjungfrau findet. Er nimmt sie mit nach Hause und nach einer Weile beginnt sie, aus ihren Wunden zu bluten. Der Künstler zeichnet mit dem Blut ein Porträt der Meerjungfrau, doch währenddessen wird ihre Verfassung immer schlechter und sie stirbt. Der Künstler zerlegt ihre Leiche, doch dann stürmt die Polizei seine Wohnung und es zeigt sich, dass das Porträt, das er malte, seine Frau darstellt und er ihren Körper zerstückelt hat.

___imdb

[imdblive:rating] / 10

Titel [imdblive:title]
Teaser-Text [imdblive:tagline]
Genre(s) [imdblive:genres]
Laufzeit | Jahr | FSK [imdblive:runtime] min. | [imdblive:year] | [imdblive:certificate]
Regie | Story [imdblive:directors_nolink] | [imdblive:writers_nolink]
Darsteller [imdblive:cast_nolink]
Bewertung [imdblive:rating]  ([imdblive:votes] Stimmen)
FASSUNGEN | LAUFZEITEN | INDIZIERUNGEN
KF 57 min. INDEX-A UNCUT

DIE UNGEKÜRZTE FASSUNG DES FILMS WURDE AM 29.08.1998 INDIZIERT (SEIT DEM 27.02.2009 INDEX-A).

 

OFDB

Ein junger Maler besucht Tag für Tag die Kanalisation, um sich dort für seine Bilder inspirieren zu lassen. Eines Tages entdeckt er eine kränkelnde Meerjungfrau, die ihm erklärt, dass es seine Mission sei, sie zu malen. So nimmt er sie mit zu sich nach Hause und legt sie in die Badewanne. Während er an ihrem Portrait werkelt, verschlimmert sich ihr Zustand und schon nach kurzer Zeit ist ihr gesamter Körper von ekligen Ekzemen bedeckt. Die Meerjungfrau erklärt dem Maler, dass in ihrem Körper sieben Farben seien, die er für das Bild verwenden solle. So macht er sich daran, mit einem Rasiermesser die Pusteln an ihrem Körper aufzuschneiden, um daraus die Farben zu gewinnen. Als dann schließlich hunderte Würmer aus dem Körper der Meerjungfrau kriechen und sie ebenfalls selbige erbricht, wissen beide, dass ihr letztes Stündlein geschlagen hat…

 

-SPOILERWARNUNG- WIKIPEDIA

Mermaid in a Manhole ist ein japanischer Horrorfilm aus dem Jahr 1988. Er ist der vierte Teil der Guinea-Pig-Reihe.


Handlung:

Mermaid in a Manhole ist die Nacherzählung eines Mangas von Hideshi Hino, der bei diesem Teil der Reihe auch selbst Regie führte. Er handelt von einem Künstler, der, während er versucht, den Tod seiner Frau zu überwinden, in der Kanalisation von Okinawa eine verwundete Meerjungfrau findet. Er nimmt sie mit nach Hause und nach einer Weile beginnt sie, aus ihren Wunden zu bluten. Der Künstler zeichnet mit dem Blut ein Porträt der Meerjungfrau, doch währenddessen wird ihre Verfassung immer schlechter und sie stirbt. Der Künstler zerlegt ihre Leiche, doch dann stürmt die Polizei seine Wohnung und es zeigt sich, dass das Porträt, das er malte, seine Frau darstellt und er ihren Körper zerstückelt hat.


 

::: F I L M - S E L E C T I O N ::: 

 

REZENSION(EN)

avatar
  Subscribe  
Hinweis: