Extremities – Bis zur äußersten Grenze (1986) – [UNCUT]

FavoriteLoading  MERKEN (FAVORITEN)

[JSON_ERROR_SYNTAX]

flagge-vereinigte-staaten-von-amerika-usa _disi _fsk16 _uncut _sbcom IMDb
[imdblive:rating]

Bildhauerin Marjorie (Farrah Fawcett) wird eines Abends an einer Raststätte von dem Sexverbrecher Joe (James Russo) in ihrem Wagen überfallen. Zwar kann sie sich befreien, bevor es zur Vergewaltigung kommt, doch ihr Peiniger hat ihre Papiere. Eine Woche später dringt er in ihre Wohnung ein und erniedrigt sie aufs Übelste. Jedoch gelingt es Marjorie im Kampf, Joe zu überwältigen und den Spieß umzudrehen. Ihr einziges Ziel: Rache…

___imdb

[imdblive:rating] / 10

Titel [imdblive:title]
Teaser-Text [imdblive:tagline]
Genre(s) [imdblive:genres]
Laufzeit | Jahr | FSK [imdblive:runtime] min. | [imdblive:year] | [imdblive:certificate]
Regie | Story [imdblive:directors_nolink] | [imdblive:writers_nolink]
Darsteller [imdblive:cast_nolink]
Bewertung [imdblive:rating]  ([imdblive:votes] Stimmen)

 

OFDB

Bildhauerin Marjorie (Farrah Fawcett) wird eines Abends an einer Raststätte von dem Sexverbrecher Joe (James Russo) in ihrem Wagen überfallen. Zwar kann sie sich befreien, bevor es zur Vergewaltigung kommt, doch ihr Peiniger hat ihre Papiere.

Eine Woche später dringt er in ihre Wohnung ein und erniedrigt sie aufs Übelste. Jedoch gelingt es Marjorie im Kampf, Joe zu überwältigen und den Spieß umzudrehen. Ihr einziges Ziel: Rache…

 

-SPOILERWARNUNG- WIKIPEDIA

Extremities ist ein US-amerikanisches Filmdrama aus dem Jahr 1986. Die Regie führte Robert M. Young, das Drehbuch schrieb William Mastrosimone anhand seines Theaterstücks aus dem Jahr 1982. Die Hauptrolle spielte Farrah Fawcett.


Handlung:

Die in einem Museum tätige Marjorie teilt die Wohnung mit zwei anderen Frauen. Eines Nachts wird sie in ihrem Auto von Joe angegriffen, der sie vergewaltigen will, was misslingt. Marjorie kann fliehen. Der Täter kommt allerdings während des Kampfes in den Besitz ihrer Ausweispapiere.

Marjorie fürchtet einen erneuten Angriff und wendet sich an die Polizei, die ihr jedoch nicht helfen will. Sie hört, es gäbe keine Joe belastenden Beweise.

Joe überfällt Marjorie in ihrer Wohnung und schlägt sie zusammen. Es gelingt ihr, dem Täter Insektenspray in die Augen zu sprühen. Sie überwältigt und fesselt ihn. Zuerst will sie mit dem Auto fliehen, aber der Wagen springt nicht an. Sie geht wieder ins Haus und schließt Joe durch ein angebrachtes Gitter im Kamin des Wohnzimmers ein.

Als die Mitbewohnerin Terry kommt, diskutieren die Frauen darüber, was sie mit dem gefesselten Joe tun sollten. Marjorie fürchtet weitere Überfälle und will ihn töten und im Garten begraben, was Terry schockiert.

Patricia kommt hinzu. Schließlich rufen die Frauen die Polizei.


Kritiken:

Pat Graham schrieb im Chicago Reader, dass es im Film keine Charaktere aus Fleisch und Blut gebe. Sie kritisierte das Drehbuch und die Regie.

Die Inszenierung wurde auf prisma.de als solide bezeichnet, die Darstellung von Farrah Fawcett wurde gelobt. Es wurde kritisiert, dass der Film der Problematik der Vergewaltigung „nicht gerecht“ werde.


Auszeichnungen:

Farrah Fawcett wurde im Jahr 1987 für den Golden Globe Award nominiert.


Hintergründe:

Farrah Fawcett spielte die Rolle von Marjorie bereits in dem verfilmten Theaterstück.

Das Einspielergebnis in den Kinos der USA betrug 13,4 Millionen US-Dollar.


REZENSION(EN)

avatar
  Subscribe  
Hinweis: