Schändung – Die Fasanentöter (Fasandræberne) (2014) – [UNCUT]

FavoriteLoading  MERKEN (FAVORITEN)
flagge-schweden _disi _fsk16 _uncut _sbcom

[JSON_ERROR_SYNTAX]

___imdb

[imdblive:rating] / 10

Titel [imdblive:title]
Teaser-Text [imdblive:tagline]
Genre(s) [imdblive:genres]
Laufzeit | Jahr | FSK [imdblive:runtime] min. | [imdblive:year] | [imdblive:certificate]
Regie | Story [imdblive:directors_nolink] | [imdblive:writers_nolink]
Darsteller [imdblive:cast_nolink]
Bewertung [imdblive:rating]  ([imdblive:votes] Stimmen)
Nachdem Carl Mørck (Nikolaj Lie Kaas) ins “Sonderdezernat Q” der Kopenhagener Polizei versetzt wurde und sich in Erbarmen mit seinem neuen Partner Assad (Fares Fares) zusammenraufte, wartet in Schändung eine neue Herausforderung auf die beiden: Ihre Abteilung für ungeklärte Fälle befasst sich ganz unerwartet mit einem Doppelmord, der sich vor 20 Jahren ereignete:Alles fängt damit an, dass Carl auf einem verwirrten Mann trifft, der behauptet, der Vater eines 1994 ermordeten Geschwisterpaares zu sein – und der am nächsten Tag prompt selbst getötet wird…

 

WARNER BROS.

1994 werden zwei Geschwister brutal ermordet in einem Sommerhaus an der Küste aufgefunden. Der Verdacht fällt auf eine Gruppe Schüler aus einem nahe gelegenen Eliteinternat, doch dann gesteht ein anderer die Tat und der Fall wird zu den Akten gelegt. Bis Carl Mørck 20 Jahre später von einem scheinbar verwirrten Mann auf offener Straße angesprochen wird. Er gibt sich als Vater der Opfer aus – und wird am nächsten Tag tot aufgefunden. Irgendetwas an der Sache stimmt nicht, und so begibt sich Mørck mit seinem Assistenten Assad auf die Spur der Morde. In den Archiven stoßen sie auf den panischen Notruf einer jungen Frau, die mit dem Verbrechen in Verbindung zu stehen scheint: Kimmie. Sie könnte der Schlüssel zur Lösung sein, ist seit der Tat aber spurlos verschwunden. Und schon befinden sich Carl und Assad inmitten einer atemlosen Jagd nach ihr, denn Kimmies Enthüllungen wären eine große Gefahr für eine Reihe einflussreicher Männer – und die tun alles dafür, dass sie für immer schweigt…

 

MOVIEPILOT

Im dänischen Thriller Schändung – Die Fasanentöter begibt sich Jussi Adler-Olsens Sonderdezernat Q zum zweiten Mal in menschliche Abgründe und unterschucht einen seit Jahren als gelöst geltenden Doppelmord neu.


Handlung:

Nachdem Carl Mørck (Nikolaj Lie Kaas) ins “Sonderdezernat Q” der Kopenhagener Polizei versetzt wurde und sich in Erbarmen mit seinem neuen Partner Assad (Fares Fares) zusammenraufte, wartet in Schändung eine neue Herausforderung auf die beiden: Ihre Abteilung für ungeklärte Fälle befasst sich ganz unerwartet mit einem Doppelmord, der sich vor 20 Jahren ereignete.

Alles fängt damit an, dass Carl auf einem verwirrten Mann trifft, der behauptet, der Vater eines 1994 ermordeten Geschwisterpaares zu sein – und der am nächsten Tag prompt selbst getötet wird. Carl und Assad gehen den Unstimmigkeiten des Falles nach und folgen der Spur bis zu einem Elite-Internat. Auch vor 20 Jahren deutete vieles darauf hin, dass eine Schüler-Gruppe für die verübte Gewalt verantwortlich war. Doch als ein anderer die Morde gestand, wurden die Hinweise damals nicht weiterverfolgt.

Beim Graben in Archiven fördern die beiden den Notruf einer gewissen Kimmie (Danica Curcic) ans Tageslicht. Sie machen sich daran die jungen Frau ausfindig zu machen. Doch sie sind nicht die einzigen, die durch die neu aufgerollten Ermittlungen ein wiederbelebtes Interesse an der Zeugin entwickeln.


Hintergrund und Infos:

Der dänische Author Jussi Adler-Olsen hatte zum Zeitpunkt des Kinostarts bereits fünf Bände um seinen Chefermittler Carl Mørck veröffentlicht: Erbarmen, Schändung, Erlösung, Verachtung und Erwartung. Weitere Bände der Erfolgsreihe sind in Planung. Nach der Verfillmung des ersten Teils, Erbarmen, ist Schändung – Die Fasanentöter der zweite Teil, der seinen Weg auf die Kinoleinwände fand.

Nikolaj Lie Kaas (bekannt aus Illuminati und Adams Äpfel) und Fares Fares (Zero Dark Thirty) kehren für den Film erneut als ungleiches Ermittler-Duo zurück. (ES)

 


 

3
REZENSION(EN)

avatar
3 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
Kino.deTV SpielfilmCinema.de Recent comment authors
  Subscribe  
NEU ALT TOP
Hinweis:
intrope
Mitglied

Extrem starke Krimi-Kost in bester skandinavischer Tradition.

intrope
Mitglied

Handwerklich solide inszeniert und gut gespielt ist „Schändung“ konventionelle dänische Krimi-Kost.

intrope
Mitglied

Gnadenloser Skandinavien-Thriller, der mit einer charismatischen Hauptdarstellerin punktet.