Dahmer (2002) – [UNCUT]

FavoriteLoading  MERKEN (FAVORITEN)
flagge-vereinigte-staaten-von-amerika-usa _disi _fsk18 _uncut _sbcom

[imdb id=“tt0285728″]

Szenen aus dem Leben des Serienmörders Jeffrey Dahmers, der in Milwaukee nachgewiesen über einen Zeitraum von 14 Jahren 17 junge Männer tötete. Dahmer (Jeremy Renner) ist schon in jungen Jahren ein starker Alkoholiker, dessen Elternhaus und Umgebung nichts von den Abgründen des jungen Mannes registriert, der ein Scheinleben in ihrer Mitte führt. Dahmer, der glaubt und vorgibt, schwul zu sein, hat Gewaltphantasien und ist fixiert auf nackte Männeroberkörper.


Inhalt:

Szenen aus dem Leben des Serienmörders Jeffrey Dahmers, der in Milwaukee nachgewiesen über einen Zeitraum von 14 Jahren 17 junge Männer tötete. Dahmer (Jeremy Renner) ist schon in jungen Jahren ein starker Alkoholiker, dessen Elternhaus und Umgebung nichts von den Abgründen des jungen Mannes registriert, der ein Scheinleben in ihrer Mitte führt. Dahmer, der glaubt und vorgibt, schwul zu sein, hat Gewaltphantasien und ist fixiert auf nackte Männeroberkörper.

Die hier dargestellte Geschichte konzentriert sich in überkreuzenden Handlungssträngen auf Dahmers ersten Mord im Jahr 1978 als Schüler an einem Anhalter und einem (fiktiven) Gespräch mit seinem letzten Besucher, dem jungen Rodney, mit dem er im Laufe einer Nacht ein Gespräch über sich selbst, seine Persönlichkeit, seine Abgründe und die Religion führt, wobei der junge Mann nicht registriert, in welcher Gefahr er schwebt…


Der Psychothriller Dahmer aus dem Jahr 2002 erzählt die Biografie und „Karriere“ des US-amerikanischen Serienmörders Jeffrey Dahmer.


Handlung:

Jeffrey Dahmer tötet junge Männer. Zunächst fotografiert er sie, masturbiert anschließend und verübt an ihnen sadistische Experimente, bevor er sie ermordet. 17 Männer tötet er auf diese Art und Weise im Großraum von Milwaukee.

Gleichzeitig hinterfragt er jedoch seine Taten und entschuldigt sie mit der Scheidung seiner Eltern und der fehlenden Anerkennung aus seinem Elternhaus.

Dennoch kann er nicht aufhören, immer mehr junge, meist homosexuelle Männer aus Bars und Kneipen zu sich nach Hause einzuladen und zu ermorden.

Erst als der junge Afroamerikaner Rodney aus der Wohnung Dahmers entkommen kann, gelingt es den Beamten, ihn zu verhaften.


Hintergrundinformationen:

Mit gezielten Filmschnitten wird auch die Jugend Dahmers gezeigt, seine Beziehung zu seinen Eltern und versucht so zumindest Anhaltspunkte für sein späteres Handeln zu geben.

Obwohl das Drehbuch die tatsächlichen Ereignisse wiedergibt, sind die Namen der Opfer aus Persönlichkeitsrechten verändert worden. So hieß Rodney in Wahrheit Tracy Edwards, und Dahmers erstes Opfer nicht Lance Bell sondern Stephen Hicks.

Zu Tracy Edwards (im Film: Rodney) muss angemerkt werden, dass dieser in Wirklichkeit 32 Jahre alt war, im Film jedoch von einem 21-jährigen Schauspieler verkörpert wurde.

Gedreht wurde der Film in Los Angeles und an Originalschauplätzen in Milwaukee, Wisconsin. Der Film, dessen Produktionskosten USD 250.000 betrugen, spielte nach zwei Vorstellungen – die Premiere fand am 21. Juni 2002 statt – bereits USD 16.093 ein und kommt auf ein Gesamteinspielergebnis von USD 144.008.

Die Maskeneffekte kreierten Christien Tinsley und Kelley Mitchell, die zwei Jahre später, 2004, das Makeup zu Mel Gibsons Die Passion Christi lieferten.


Auszeichnungen:

Independent Spirit Award (Nominierung für Jeremy Renner als Bester Männlicher Hauptdarsteller)

Independent Spirit Award (Nominierung für Artel Kayàru als Bester Newcomer)

John Cassavetes Award (Nominierung an Larry Rattner und David Jacobson)


Quelle: Wikipedia


REZENSION(EN)

avatar
  Subscribe  
Hinweis: