Resident Evil 4: Afterlife (Biohazard 4) [BD] (2010) – [UNCUT]

FavoriteLoading  MERKEN (FAVORITEN)
INFOBOX IMDb:  5.8/10 Meta:  37%
FSK_ab_16_logo_50 DIVX_logo_50 DolbyDigital_50 bt_shop _sbcom

In einer von einem Virus befallenen Welt, der seine Opfer in Untote verwandelt, setzt Alice (Milla Jovovich) ihre Reise fort, um Überlebende zu finden und in Sicherheit zu bringen. Ihr tödlicher Kampf gegen die Umbrella Corp. erreicht einen neuen Höhepunkt, bei dem Alice jedoch unerwartete Hilfe von einem alten Freund bekommt. […]

 

 

 

 

INFOS
___imdb

5.8 / 10

Titel Resident Evil: Afterlife
Teaser-Text While still out to destroy the evil Umbrella Corporation, Alice joins a group of survivors living in a prison surrounded by the infected who also want to relocate to the mysterious but supposedly unharmed safe haven known only as Arcadia.
Genre(s) Action, Adventure, Horror, Sci-Fi
Land | Jahr | Laufzeit Germany, France, USA, Canada, UK | 2010 | 1:36
Regie | Story Paul W.S. Anderson | Paul W.S. Anderson
Darsteller Milla Jovovich, Ali Larter, Kim Coates, Shawn Roberts
IMDb 5.8 bei 155671 Stimmen
Metascore 37 / 100


Inhalt:

Nachdem Alice (Milla Jovovich), gemeinsam mit ihren Klonen, das Hauptquartier von „Umbrella“ in Tokio angegriffen und zerstört hatte, kam sie selbst nur knapp mit dem Leben davon, im Kampf gegen den ebenfalls mutierten Albert Wesker (Shawn Roberts).

Mit einem kleinen Propellerflugzeug macht sie sich darauf hin auf den Weg nach Alaska, wo sie hofft, ihre Freunde wieder zu finden, die dort Zuflucht in einer virusfreien Kolonie suchten. Doch außer eine Vielzahl anderer Flugzeuge, trifft sie dort nur Claire (Ali Larter) an, die ihr Gedächtnis verloren hat. Als sie mit ihr nach Los Angeles fliegt, wo sie eine Spur der Anderen vermutet, erkennt sie auf dem Dach eines riesigen Gefängniskomplexes Menschen, die um Hilfe bitten. Mit großer Mühe landet sie dort und befindet sich augenblicklich nicht nur mitten im verseuchten Gebiet, sondern umzingelt von tausenden Zombies…


Resident Evil: Afterlife ist ein komplett in 3D gedrehter Sci-Fi-Action-Horrorfilm von Paul W. S. Anderson aus dem Jahr 2010. Der Film ist eine Fortsetzung der auf dem gleichnamigen Videospiel Resident Evil basierenden Filmreihe Resident Evil. Es ist der erste in 3D gedrehte Film dieser Reihe.

Inhaltsverzeichnis


Handlung:

Zu Beginn des Filmes sieht man mehrere Minuten lang eine junge Frau völlig teilnahmslos im Regen auf einem belebten Platz in Tokio stehen. Plötzlich reißt der eben mutierte Zombie den Kopf hoch und fällt einen an ihr vorbeilaufenden Mann an. Daraufhin sieht man in einer Kamerafahrt nach oben, wie sich das T-Virus über Tokio verbreitet, indem die Lichter der Stadt erlöschen. Dann setzt die eigentliche Handlung ein, die ein Jahr nach dem Vorgänger Resident Evil: Extinction spielt.

Nachdem Alice und ihre Klone, wie am Ende des letzten Teils angekündigt, das Hauptquartier von Umbrella in Tokio erobert haben, flieht der mittlerweile selbst mit dem T-Virus infizierte Albert Wesker mit einem Flugzeug aus der Basis. Er aktiviert per Funk einen Selbstzerstörungsmechanismus und vernichtet das Hauptquartier und dabei auch halb Tokio. An Bord des Flugzeuges befindet sich auch die echte Alice. Wesker kann sie überrumpeln, heilt sie vom T-Virus (wofür sich Alice bedankt, da sie nun wieder menschlich wird) und nimmt ihr damit alle außergewöhnlichen Fähigkeiten. Im sich daraufhin entwickelnden Zweikampf gerät das Flugzeug außer Kontrolle und stürzt ab.

Alice überlebt den Absturz und macht sich auf die Suche nach Claire Redfield und den anderen Überlebenden des vorhergehenden Films, die mit einem Hubschrauber nach Alaska geflohen sind, um das in einem Funkspruch erwähnte Arcadia zu finden – eine Stadt, an dem der verbliebene Rest der Menschheit in Sicherheit leben können soll. Doch sechs Monate später findet Alice in Alaska abgesehen von leeren Flugzeugen und einer erinnerungslosen, von einem Gerät in Spinnenform beeinflussten Claire niemanden. Alice überwältigt Claire und entfernt ihr das Gerät.

So macht sich Alice zusammen mit Claire erneut auf den Weg und fliegt mit ihrem Flugzeug Richtung Süden. In Los Angeles entdeckt sie einen auf das Dach eines Hochsicherheitsgefängnisses geschriebenen Hilferuf, und um das Gebäude drängen sich Zehntausende von Zombies. Nach einer halben Bruchlandung auf dem Gefängnisdach erfährt sie von den dort lebenden Menschen, dass es sich bei Arcadia um keinen Ort, sondern um ein Schiff handle, das vor der Küste von Los Angeles ankert. Allerdings gibt es von dort seit zwei Tagen kein Lebenszeichen mehr.

Das Ziel der Gruppe richtet sich nun darauf, dieses Schiff zu erreichen. Das Flugzeug erweist sich als zu klein, ein gepanzertes Militärfahrzeug als unbrauchbar. Als die Zombies das Gefängnis schließlich erstürmen, nutzt die Gruppe um Alice ihre einzige Chance und flieht unter Führung von Chris Redfield, dem im Gefängnis festgehaltenen Bruder von Claire, durch die unterirdischen Kanäle. Doch nur Alice, Claire und Chris erreichen lebend die Küste und können auf die Arcadia übersetzen.

Das Schiff erscheint menschenleer, die Besatzung ist vor wenigen Tagen mit den Rettungsbooten geflohen. Eine unmittelbare Gefahr ist jedoch nicht erkennbar. Dann entdecken die drei Überlebenden das Zeichen von Umbrella und enttarnen das scheinbar sichere Schiff als Falle für die letzten Reste der Menschheit. Die scheinbar geretteten Menschen werden für Experimente missbraucht. In dieser Sekunde kehrt auch bei Claire die Erinnerung an die Vergangenheit zurück.

Bei der weiteren Durchsuchung des Schiffes stoßen die drei auf Albert Wesker, der den Flugzeugabsturz ebenfalls überlebt hat. Gemeinsam können sie – den durch den T-Virus mit übermenschlichen Fähigkeiten ausgestatteten – Wesker besiegen. Zwar kann er fliehen, doch – die durch die Ereignisse in Tokio gewarnte – Alice hat den nun ihr bekannten Sprengsatz für die Selbstzerstörung bereits an Bord des Flugzeugs geschafft. Als Wesker nun vermeintlich das Schiff aus der Ferne zerstören möchte, explodiert stattdessen sein Flugzeug, und er wird augenscheinlich dadurch getötet. Kurz darauf ist Luther West zu sehen, einer der Überlebenden aus dem Gefängnis, der bei der Flucht aus dem Gefängnis verschollen ist und nun doch noch aus den Kanälen entkommt, beziehungsweise die Küste erreicht. Weit im Hintergrund ist ein Fallschirm erkennbar, der auf das Überleben Weskers hindeutet.

Die an Bord vor den Experimenten geretteten Menschen versammeln sich auf dem Deck des Schiffes, und Alice plant das Schiff zu dem zu machen, als was es sich ausgegeben hat: zum letzten sicheren Ort auf dem Planeten, auf das sich die letzten Überlebenden retten können.

In diesem Moment fliegt eine Staffel Umbrella-Flugzeuge auf das Schiff zu. Im Nachspann stellt sich heraus, dass sich an Bord Soldaten unter Führung der aus Resident Evil: Apocalypse bekannten Jill Valentine befinden, die wie zuvor auch Claire unter dem Einfluss eines Spinnengeräts stehen. Ihr Ziel ist die Vernichtung aller Menschen an Bord des Schiffes, besonders Alice, Claire und Chris.


Inhalt:

In einer von einem Virus befallenen Welt, der seine Opfer in Untote verwandelt, setzt Alice (Milla Jovovich) ihre Reise fort, um Überlebende zu finden und in Sicherheit zu bringen. Ihr tödlicher Kampf gegen die Umbrella Corp. erreicht einen neuen Höhepunkt, bei dem Alice jedoch unerwartete Hilfe von einem alten Freund bekommt. Ein neuer Anführer verspricht ihr und ihren Schützlingen eine sichere Zuflucht vor den Untoten und führt sie nach Los Angeles. Doch als sie die Stadt erreichen, ist diese bereits von Tausenden von Untoten überannt, sodass Alice und ihr Team im Begriff sind, in eine tödliche Falle zu tappen… (28.12.2010, Quelle: Constantin Film)


Quelle: Wikipedia

REZENSION(EN)

avatar
  Subscribe  
Hinweis: