Sleepless [BD] (2001) – [UNCUT]

FavoriteLoading  MERKEN (FAVORITEN)

icon_info_50  r_rated_50  DIVX_logo_50  DolbyDigital_50  bt_shop

1983 untersuchte Detective Ulisse Moretti eine Mordserie in Turin, die von der Presse „die Zwergenmorde“ genannt wurden. Der Hauptverdächtige, ein Mann namens Vincenzo de Fabritiis, beging Selbstmord und der Fall galt als abgeschlossen. 17 Jahre später beginnt eine ähnliche Mordserie. Moretti, der bereits im Ruhestand ist, wird mit den Ermittlungen betraut. Moretti arbeitet eng mit Giacomo zusammen, dessen Mutter 1983 ebenfalls ermordet wurde.


Inhalt:

Im Jahre 1983 versetzte der so genannte Zwergenmörder Turin in Angst und Schrecken. Damals versprach Kommissar Moretti (Max von Sydow) dem kleinen Sohn eines der Opfer, den Mörder zu finden. Der Fall schien mit dem Selbstmord des Mörders abgeschlossen, doch dann geht nach 17 Jahren die Mordserie wieder los und eine Prostituierte und ihre Freundin müssen sterben. Die Indizien veranlassen die Polizei, den in Rente gegangenen Moretti wieder zu befragen. Und auch der zum jungen Mann gewordene Giancomo (Stefano Dionisi) kommt nach der Nachricht von den Morden nach Turin zurück, um bei einem Schulfreund von damals zu wohnen. Da weder Giancomo noch Moretti aber von den ermittelnden Beamten ernst genommen werden, stellen sie eigene Nachforschungen bezüglich eines blutigen Kinderreims aus dem Buch des vermeintlichen Killers an, nach dem der neue Mörder offensichtlich vorgeht. Und der Killer macht munter weiter…


Sleepless (Originaltitel: Non ho sonno, zu deutsch: Ich bin nicht müde) ist ein italienischer Giallo (Horrorfilm) von Dario Argento aus dem Jahr 2001.


Handlung:

1983 untersuchte Detective Ulisse Moretti eine Mordserie in Turin, die von der Presse „die Zwergenmorde“ genannt wurden. Der Hauptverdächtige, ein Mann namens Vincenzo de Fabritiis, beging Selbstmord und der Fall galt als abgeschlossen. 17 Jahre später beginnt eine ähnliche Mordserie. Moretti, der bereits im Ruhestand ist, wird mit den Ermittlungen betraut. Moretti arbeitet eng mit Giacomo zusammen, dessen Mutter 1983 ebenfalls ermordet wurde. Nachdem Moretti an einem Herzinfarkt gestorben ist stellt sich heraus, dass Lorenzo, Giacomos Freund seit Kindheitstagen und Sohn von Vincenzo de Fabritiis, damals wie heute die Morde begangen hat. Als Lorenzo Giacomo und dessen Freundin Gloria ebenfalls töten will, wird er von der Polizei erschossen.


Kritiken:

„Ein recht sorgfältig ausgearbeiteter Psychothriller, mit dem Dario Argento an die Anfänge seiner Arbeiten anknüpfen kann, ohne freilich neue Signale zu setzen. Solide Unterhaltung, die oftmals eine ruppige Gangart einschlägt.“ Lexikon des Internationalen Films


Quelle: Wikipedia

Subscribe
Hinweis:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments