Revenge: Sympathy for the Devil (Fuk sau che chi sei) (2010) – [CAT III] – [UNRATED]

FavoriteLoading  MERKEN (FAVORITEN)
FASSUNGEN | LAUFZEITEN | INDIZIERUNGEN
FSK18 77 min. CUT CUT
KF 88 min. UNRATED UNCUT
flagge-hong-kong _disi _unrated _uncut _sbcom

[imdb id=“tt1778258″]

In Hongkong treibt ein Serienkiller sein Unwesen. Sein Ziel: Polizisten und ihre schwangeren Frauen. Die Polizei versucht alles, um dem brutalen Mörder das Handwerk zu legen. In dem 23-jährigen Kit finden die ermittelnden Polizisten schnell einen potenziellen Tatverdächtigen, dem man unter Folter ein Geständnis zu entlocken versucht. Doch sie bekommen mehr als sie sich erhofft haben. Es offenbart sich die grausame Wahrheit, dass hinter den Morden ein durchdachter Racheplan steckt.

DIESER FILM WURDE IN DEUTSCHLAND FÜR FSK AUFLAGEN UM CA. 11 MINUTEN GEKÜRZT, KANN JEDOCH ÜBER ÖSTERREICH UNCUT/UNRATED ERWORBEN WERDEN.


Inhalt:

In Hongkong treibt ein Serienkiller sein Unwesen. Sein Ziel: Polizisten und ihre schwangeren Frauen. Die Polizei versucht alles, um dem brutalen Mörder das Handwerk zu legen. In dem 23-jährigen Kit finden die ermittelnden Polizisten schnell einen potenziellen Tatverdächtigen, dem man unter Folter ein Geständnis zu entlocken versucht. Doch sie bekommen mehr als sie sich erhofft haben. Es offenbart sich die grausame Wahrheit, dass hinter den Morden ein durchdachter Racheplan steckt. Die Rache für die Vergewaltigung einer jungen und geistig behinderten Frau. Die Täter: Polizisten… (Quelle: Jacob GmbH)


Inhaltsangabe & Details:

Ein psychopathischer Serienkiller macht seit geraumer Zeit die Straßen von Hongkong unsicher. Sein Ziel sind Polizisten und deren schwangere Frauen, die er eiskalt ermordet. Die Beamten tappen zunächst im Dunkeln bis sie auf die Spur des 23-jährigen Kit (Juno Mak) kommen. Der Supermarkt-Angestellte gilt als potentieller Tatverdächtiger, dem man nun versucht mit Foltermethoden ein Geständnis zu entlocken. Nach kurzer Zeit scheint es so, als ob sie nicht nur den wahren Täter gefunden haben, sondern auf einen perfiden Racheplan gestoßen sind. Die grausame Wahrheit schmeckt der Polizei jedoch gar nicht, denn das Motiv hinter den Morden war nicht nur der Hass eines psychisch labilen Wahnsinnigen, sondern gilt der Rache für ein schreckliches Verbrechen an einer Frau.


Quelle: Filmstarts

 

REZENSION(EN)

avatar
  Subscribe  
Hinweis: