Darkness, The – Evil Comes Home (2016) – [UNCUT]

FavoriteLoading  MERKEN (FAVORITEN)

[Recv failure: Connection reset by peer curl_version: 7.76.1]

flagge-vereinigte-staaten-von-amerika-usa _disi _fsk16 _uncut _sbcom IMDb
[imdblive:rating]

Der Urlaub am Grand Canyon geht für die Taylors zu Ende. Die vierköpfige Familie begibt sich wieder nach Hause, wobei sie nicht ahnen, dass sich in ihrem Gepäck ein übernatürliches Souvenir verbirgt – The Darkness – Evil comes Home…

 

INFOS
___imdb

[imdblive:rating] / 10

Titel [imdblive:title]
Teaser-Text [imdblive:tagline]
Genre(s) [imdblive:genres]
Laufzeit | Jahr | FSK [imdblive:runtime] min. | [imdblive:year] | [imdblive:certificate]
Regie | Story [imdblive:directors_nolink] | [imdblive:writers_nolink]
Darsteller [imdblive:cast_nolink]
Bewertung [imdblive:rating]  ([imdblive:votes] Stimmen)

 

TRAILER

 

DOWNLOAD HQ-COVER

darkness-2016_bn

 

FILMSTARTS

Der Urlaub am Grand Canyon geht für die Taylors zu Ende, die vierköpfige Familie begibt sich wieder nach Hause in die eigenen vier Wände. Dabei ahnen sie nicht, dass sich in ihrem Gepäck ein übernatürliches Souvenir verbirgt, welches sie direkt in ihre traute Heimat führen. Doch daheim angekommen, wird ihnen schnell klar, dass sie einen ungebetenen Gast aus dem Urlaub mitgebracht haben. Sohnemann Michael (David Mazouz) verhält sich zunehmend merkwürdig. Er reagiert aggressiv, hinterlässt Dreck und Schmutz im Zimmer seiner Schwester Stephanie (Lucy Fry) und jagt ihr damit Angst ein. Doch auch seinen Eltern Peter (Kevin Bacon) und Bronny (Radha Mitchell) lehrt er das Fürchten mit seinem unnatürlichen Verhalten. Schon bald häufen sich im Hause der Taylors die mysteriösen Ereignisse, die die Familienmitglieder in immer größere Gefahr bringen.

 

MOVIEPILOT

In The Darkness kehrt eine Familie nach einem Ausflug in die Berge mit einer bösen Macht im Schlepptau nach Hause zurück.


Handlung:

Peter Taylor (Kevin Bacon) macht einen Ausflug mit seiner Frau Bronny (Radha Mitchell) und seinen Kindern Michael (David Mazouz) und Stephanie (Lucy Fry) in den Grand Canyon. Der kleine Michael entdeckt dort eine alte Höhle von amerikanischen Ureinwohnern. Die Legende der Indianer besagt, dass die Hüter der Geisterwelt eines Tages in die richtige Welt zurückkehren werden. Michael schenkt dem keinen Glauben.

Nach der Rückkehr ins traute Heim scheint zunächst alles normal, doch bald häufen sich mysteriöse Phänomene: Plötzlich sind an den Wänden schwarze Handabdrücke zu erkennen, und Michael verhält sich immer merkwürdiger. Die Familie scheint eine übernatürliche Macht aus dem Canyon mitgebracht zu haben, die sich von ihrer Angst zu ernähren scheint. Ist die Legende der Indianer also doch wahr?


Hintergrund & Infos:

Regisseur Greg McLean zeichnete sich bereits für den Horrorklassiker Wolf Creek verantwortlich. Als Produzent fungiert unter anderem Jason Blum, der bereits an den erfolgreichen Horrofilmen Insidious, The Purge – Die Säuberung und The Visit mitwirkte. (PR)


Subscribe
Hinweis:
guest
4 Comments
NEU
ALT TOP
Inline Feedbacks
View all comments
Margit Theresia Kranawetter (Amazon.de)
Margit Theresia Kranawetter (Amazon.de)
2016/11/24 15:24

dieser Film ist sehr informativ und gehört meiner Meinung nach in jede Schule bei den Wochen des 2. Weltkrieges, DVD funtkioniert super, tolle Bestellabwicklung, vielen lieben Dank und glg Margit QUELLE

Andreas Burckhardt (Amazon.de)
Andreas Burckhardt (Amazon.de)
2016/11/24 15:24

Ein sehr happiger Film, aber da es eine wahre Begebenheit zeigt, auf jeden Fall sehenswert! Schön, dass der Film in der Originalsprache (Polnisch) mit Untertiteln gezeigt wird. QUELLE

Markus Fernsehen (Amazon.de)
Markus Fernsehen (Amazon.de)
2016/11/24 15:23

Sehr guter Fim, sehr spanend gedreht,mann kann sich in ihn hinein versetzen,er ist auch sehr schnell und unbeschädigt angekommen,danke gern wieder. QUELLE

Marie-Anne M. (Amazon.de)
Marie-Anne M. (Amazon.de)
2016/11/24 15:22

Dieser Film ist sehr traurig, berührend und grausam aber es zeigt eine Entwicklung eines einfachen Menschen (Robert Wieckiewicz) in schweren Kriegszeiten. Der Film ist für Zuschauer mit stahlharten Nerven aber sehr sehr empfehlenswert. QUELLE