Pets (Secret Life of Pets) (2016)

FavoriteLoading  MERKEN (FAVORITEN)
Pets (Secret Life of Pets) (2016)
::: NOCH NICHT BEWERTET :::

flagge-vereinigte-staaten-von-amerika-usa _disi _fsk0 _sbcom integration-level-low_solid_256_grey IMDb
6,6

Wer hat sich noch nicht die Frage gestellt: Was machen eigentlich unsere Haustiere, während wir den ganzen Tag auf der Arbeit oder in der Schule sind?

 

INFOS
___imdb

6,6 / 10

Titel Pets
Teaser-Text Think this is what they do all day?
Genre(s) Zeichentrick, Abenteuer, Komödie, Familie
Laufzeit | Jahr | FSK 87 min. | 2016 | 
Regie | Story Yarrow Cheney, Chris Renaud | Cinco Paul, Ken Daurio
Darsteller Louis C.K., Eric Stonestreet, Kevin Hart, Lake Bell
Bewertung 6,6  (136.659 Stimmen)

 

TRAILER

 

DOWNLOAD HQ-COVER

pets_bn

 

UNIVERSAL PICTURES

Die ganze Wahrheit über das aufregende Eigenleben unserer tierischen Mitbewohner beantwortet der 3D-Animationsfilm PETS (3D). Denn wer hat sich noch nicht die Frage gestellt: Was machen eigentlich unsere Haustiere, während wir den ganzen Tag auf der Arbeit oder in der Schule sind?

 

FILMSTARTS

Terrier-Mischling Max führt ein äußerst angenemes Leben bei seinem Herrchen in Manhattan, muss jedoch jeden Tag notgedrungen auf ihre Rückkehr warten, auch wenn ihn von nebenan Zwergspitz Gidget unbemerkt anhimmelt. Die zarte Work-Life-Balance gerät ins Schwanken, als Herrchen Katie den Neufundländer Duke mitbringt, einen euphorischen und ungelenken Riesenkerl, der sogleich beginnt, Dukes Alltag zu ruinieren. Notgedrungen schmiedet er Pläne, wie er den Riesen loswerden kann, doch das endet nur damit, dass sie beide von Tierfängern eingesackt werden. Bald sind sie wieder frei, was sie der Tierwiderstandsgruppe „Flushed Pets“ zu verdanken haben, angeführt von dem knuddeligen Kaninchen Snowball – das allerdings ein Psychopath erster Güte ist. Derweil hat Gidget einen eigenen tierischen Rettungstrupp zusammen gestellt…

 

WIKIPEDIA (SPOILERWARNUNG)

Pets (Originaltitel: The Secret Life of Pets) ist ein US-amerikanischer Computeranimationsfilm von Illumination Entertainment aus dem Jahr 2016. Der Film der Regisseure Chris Renaud und Yarrow Cheney handelt von den Abenteuern, die einige Haustiere in der Großstadt erleben.

Der Film feierte am 16. Juni 2016 Premiere beim Festival d’Animation Annecy und kam am 28. Juli 2016 in die deutschen Kinos.


Handlung:

Max, ein Jack Russell Terrier, lebt zusammen mit seiner Besitzerin Katie in Manhattan. Dort trifft er sich häufig mit anderen Haustieren, wie der Tabby-Katze Chloe, dem Mops Mel, dem Dackel Buddy oder dem Wellensittich Sweetpea. Als Katie eines Tages einen zweiten Hund, den Mischling Duke, vom Tierheim mit nach Hause bringt, macht sich bei Max schnell der Neid auf den neuen Mitbewohner breit. Duke entdeckt im Hundeparkzaun ein Loch, nachdem er Max in eine Falle lockt zerrt Duke Max an dessen Leine durch das Loch um Max in der Innenstadt aus Rache in eine Mülltonne zu werfen. Doch in der Mülltonne leben Katzen, mit denen Duke sofort Streit anfängt. Doch dann kommen die befreundeten Katzen aus allen Richtungen. Daraufhin flieht Duke und lässt Max dort. Als Max versucht zu fliehen kommt Duke zurück, aber nicht um ihm zu helfen sondern um vor dem Tierfänger weg zu laufen, da die Halsbänder von den Katzen gestohlen wurden. Der Fluchtversuch misslingt und sie landen im Tierfängertruck. Dieser wird aber kurz darauf von dem Kaninchen Snowball, dem Anführer der Gruppe der „Weggeworfenen Haustiere“, und seinen Gefährten gekapert. Snowball lässt daraufhin alle gefangenen Tiere frei. Snowball und seine Gruppe wurden allesamt von Menschen misshandelt und ausgesetzt und haben deshalb einen Hass auf sie entwickelt. Max und Duke geben vor, die Menschen ebenfalls zu hassen und werden eingeladen der Gruppe beizutreten. Nachdem die Straßenkatzen Snowball jedoch verraten, dass die beiden in Wirklichkeit Haustiere sind, schwört Snowball Rache und beginnt Max und Duke zu jagen. Diese suchen währenddessen den ehemaligen Besitzer von Duke, Fred, auf. Als sie an seinem Haus ankommen, finden sie jedoch heraus, dass Fred verstorben ist, was Duke traurig und wütend macht. Er bellt die neuen Bewohner des Hauses an und wird subsequent vom Ordnungsdienst festgenommen, um wieder ins Tierheim gebracht zu werden. Max versucht ihn zu retten, wird jedoch unterwegs von Snowball attackiert. Snowballs Kameraden werden ebenfalls gefangen genommen und so entschließt sich dieser sich mit Max zusammen zu tun um gemeinsam seine Freunde und Duke zu retten.

Sie stehlen einen Stadtbus, mit dem sie den Transporter, in welchem sich Duke und die anderen Tiere befinden, rammen. Die Mitglieder der „Weggeworfenen Haustiere“ können sich befreien, jedoch stürzt der Transporter mit Max und Duke ins Wasser. Snowball springt hinterher um Max die Schlüssel zum Transporter zu übergeben, mit welchen dieser sich und Duke schließlich retten kann.

Snowball wird von einem kleinen Mädchen adoptiert und legt allen Hass, den er gegen die Menschen hatte ab. Auch Max und Duke kehren nach Hause zurück, wo sie endlich mit ihrer Besitzerin Katie wiedervereint werden.


Synchronisation:

Die deutsche Synchronisation entstand nach einer Dialogregie von Frank Schaff im Auftrag der Interopa Film.


Kritik:

Der Film erhielt von Kritikern überwiegend positive Bewertungen.

Auf Rotten Tomatoes hält er eine Bewertung von 74 %, basierend auf 156 Kritiken und einer Durchschnittsbewertung von 6,2/10. Das Fazit der Seite war, dass Pets „ein schnelllebiger, lustiger Film ist, welcher zudem mit talentierten Synchronsprechern gesegnet wurde. Er stellt eine wunderschön animierte […] Abwechslung für die ganze Familie dar.“

Andreas Staben von Filmstarts vergab 3/5 Sternen und befand den Film als „actionreiches, witziges und gut animiertes Großstadtabenteuer mit mauer Handlung.“


REZENSION(EN)

Hinterlasse die erste Rezension

Hinweis:
avatar
wpDiscuz