Titanic [BD] (1997) – [UNCUT]

FavoriteLoading  MERKEN (FAVORITEN)

[JSON_ERROR_SYNTAX]

flagge-vereinigte-staaten-von-amerika-usa _bluray _fsk12 _sbcom IMDb
[imdblive:rating]

Die Geschichte der Titanic und ihres Untergang im Atlantik auf ihrer Jungfernfahrt am 15. April 1912. 1700 Menschen waren an Bord des Dampfers, als er mit einem Eisberg zusammenstieß. Nur 200 Menschen überlebten die größte Schiffskatastrophe des Jahrtausends, da nicht genügend Rettungsboote vorhanden waren. Wir erleben die Fahrt aus Sicht zweier grundverschiedener Menschen: Jack Dawson (Leonardo DiCaprio) und Rose DeWitt-Buchater (Kate Winslet). Rose, vom reichen Snob-Leben angeödet, will sich umbringen und Jack, Dritte-Klasse-Passagier und voller Lebenslust, rettet Rose und bringt sie von ihren Absichten ab. Beide verlieben sich ineinander. Ihre Liebe ist aber zum Scheitern verurteilt, da sie zwei zu verschiedenen sozialen Schichten entstammen.

___imdb

[imdblive:rating] / 10

Titel [imdblive:title]
Teaser-Text [imdblive:tagline]
Genre(s) [imdblive:genres]
Laufzeit | Jahr | FSK [imdblive:runtime] min. | [imdblive:year] | [imdblive:certificate]
Regie | Story [imdblive:directors_nolink] | [imdblive:writers_nolink]
Darsteller [imdblive:cast_nolink]
Bewertung [imdblive:rating]  ([imdblive:votes] Stimmen)


 

OFDB

Die Geschichte der Titanic und ihres Untergang im Atlantik auf ihrer Jungfernfahrt am 15. April 1912. 1700 Menschen waren an Bord des Dampfers, als er mit einem Eisberg zusammenstieß. Nur 200 Menschen überlebten die größte Schiffskatastrophe des Jahrtausends, da nicht genügend Rettungsboote vorhanden waren. Wir erleben die Fahrt aus Sicht zweier grundverschiedener Menschen: Jack Dawson (Leonardo DiCaprio) und Rose DeWitt-Buchater (Kate Winslet). Rose, vom reichen Snob-Leben angeödet, will sich umbringen und Jack, Dritte-Klasse-Passagier und voller Lebenslust, rettet Rose und bringt sie von ihren Absichten ab. Beide verlieben sich ineinander. Ihre Liebe ist aber zum Scheitern verurteilt, da sie zwei zu verschiedenen sozialen Schichten entstammen. Doch Rose kämpft gegen ihren Verlobten (Billy Zane) und ihre strenge Mutter an und schafft es schließlich, sich von dem gehassten Snob-Dasein zu lösen. Doch kaum kann die große Liebe zwischen den Beiden gedeihen, kommt dem Schiff ein Eisberg in den Weg und fügt dem „unsinkbaren“ Schiff ein 100 Meter langes Leck zu, welches die Katastrophe schließlich auslöst. Das Schiff beginnt zu sinken. Rose und Jack laufen um ihr Leben, wobei sie immer wieder von Roses hartnäckigem Verlobten verfolgt werden. Ein Wettlauf mit der Zeit und gegen das Wasser beginnt.

 

-SPOILERWARNUNG- WIKIPEDIA

Titanic [ta??tæn?k] ist ein US-amerikanisches Spielfilmdrama aus dem Jahr 1997 unter der Regie von James Cameron, das die Geschichte der Jungfernfahrt der RMS Titanic im Jahr 1912 nacherzählt. In die Fakten des Untergangs des Schiffes wurde eine Liebesgeschichte mit fiktiven Personen eingeflochten. Der Film gewann elf Oscars, darunter den für den Besten Film, und hatte allein in den USA 130,9 Millionen Kinobesucher, in Deutschland 18 Millionen. Mit einem weltweiten Einspielergebnis von über 1,8 Mrd. US-Dollar belegte der Film den ersten Platz in der Liste der erfolgreichsten Filme, bis er 2009 durch Avatar – Aufbruch nach Pandora (ebenfalls von James Cameron) abgelöst wurde.


Handlung:

Der Schatzsucher Brock Lovett ist mit einem Team des russischen Forschungsschiffes Keldysh im Nordatlantik auf der Suche nach dem verschollenen Diamant-Collier „Herz des Ozeans“, das sich angeblich noch an Bord der legendären Titanic befinden soll. Nachdem er aus der Millionärssuite des Wracks einen Safe bergen konnte, sieht sich Brock bereits am Ziel seiner langen Suche nach Reichtum, doch anstelle der Diamanten befindet sich darin lediglich eine auf den 14. April 1912 datierte Aktzeichnung einer jungen Frau, die besagtes Schmuckstück trägt. Aus einer Nachrichtensendung erfährt die 101-jährige Rose Calvert von dem Fund und setzt sich mit Brock in Verbindung. Da es sich bei der alten Dame jedoch um eine Schauspielerin handelt, die in den 1920er Jahren unter dem Namen „Rose Dawson“ bekannt wurde, steht Brocks enger Freund Lewis Bodine dieser skeptisch gegenüber. Zudem ist Rose DeWitt Bukater, für die sich Mrs. Calvert ausgibt, offiziell beim Untergang des Schiffes ums Leben gekommen. Weil für Brocks Team jedoch die Zeit drängt, da die Geldgeber mangels Erfolg der Expedition damit drohen, ihre Investitionen einzustellen, beschließen sie dennoch, die alte Dame und ihre Enkelin Lizzy einfliegen zu lassen.

Um letzte Zweifel zu zerstreuen, stellt Brock Rose auf die Probe, indem er ihr von einer Schadensersatzforderung bezüglich des Colliers berichtet, die unter strengsten Geheimhaltungsauflagen kurze Zeit nach dem Unglück auch beglichen wurde, hält dabei aber den Namen des Antragstellers, Nathan Hockley, geheim. Nachdem Rose der Prüfung standhalten konnte und zudem einige Fundstücke aus ihrer Suite identifiziert, lädt Brock Rose zu einer virtuellen Reise zurück auf die Titanic ein. Nach der Präsentation einiger Videoaufzeichnungen und einer Animation des Untergangs des Schiffes beginnt Rose, Brock ihre Geschichte zu erzählen:

England, 10. April 1912: Die Titanic, ein Luxusliner der Reederei White Star Line, wartet im Hafen von Southampton darauf, zu ihrer Jungfernfahrt in See zu stechen. Mit an Bord gehen u. a. die 17-jährige Rose DeWitt Bukater und ihre Mutter Ruth, die der angesehenen Gesellschaft von Philadelphia angehören. Da Roses Vater der Familie nach seinem Verschwinden einen hohen Schuldenberg hinterlassen hat, soll seine Tochter nun den vermögenden Cal Hockley heiraten, der den beiden Frauen die Rückpassage nach Amerika spendiert. Währenddessen beweist der mittellose Künstler Jack Dawson aus Chippewa Falls eine glückliche Hand beim Pokerspiel und gewinnt für sich und seinen italienischen Freund Fabrizio de Rossi zwei Dritter-Klasse-Tickets für die erste Atlantiküberfahrt des Schiffes – wobei die beiden die Abfahrt fast um ein Haar verpassen.

Da sie an Bord des Schiffes erneut mit der wohlhabenden amerikanischen Gesellschaft und deren Konventionen konfrontiert wird und sich zusehends ihrer Gefangenschaft darin bewusst wird, versucht Rose am Freitagabend durch einen Sprung vom Heck sich das Leben zu nehmen. Jedoch kreuzt sie dabei den Weg von Jack, der sie durch distanziertes wie eindringliches Zureden von ihrem Vorhaben abhalten kann. Als Anerkennung für seine Heldentat erhält Jack eine nicht ganz ernst gemeinte Dinnereinladung für den darauf folgenden Abend. Da Cal Roses zunehmende Melancholie bemerkt, versucht er sie mit einem teuren Geschenk aufzuheitern, das er ihr eigentlich erst auf der Verlobungsgala überreichen wollte: ein Diamantcollier, das einst Ludwig XVI. gehört hat und das nach dessen Hinrichtung verloren gegangen sein soll. Cal gibt Rose zu verstehen, ihr jeden Wunsch erfüllen zu können, bittet sie jedoch darum, ihm ihr Herz zu öffnen. Doch durch das Verlobungsgeschenk scheint Roses unausweichliches Schicksal besiegelt.

Am frühen Samstagnachmittag sucht sie ihren Lebensretter in den Unterkünften der Dritten Klasse auf und bittet ihn um ein Gespräch unter vier Augen. Während eines Spaziergangs auf dem Promenadendeck erhält Rose die Gelegenheit, sich Jacks Zeichnungen anzusehen, und ist von seinem Talent begeistert. Als sie zudem seine Geschichte erfährt, erkennt sie eine Seelenverwandtschaft und vertraut Jack ihre sehnlichsten Träume an, die durch die Schranken der gehobenen Gesellschaft unerreichbar scheinen. Als es zu einer Begegnung mit Ruth, der Countess of Rothes und Molly Brown kommt, verhält sich Roses Mutter distanziert bis abweisend, da sie in der neuen Bekanntschaft ihrer Tochter eine Gefahr für ihre Pläne sieht – anders als Molly, die sich Jacks annimmt und ihn für das anstehende Dinner herausputzt. Während die verstimmte und kühle Ruth nun versucht, Jack durch maliziöse und herablassende Fragen fehl am Platz wirken zu lassen, versteht er es jedoch, Sympathien in der wohlhabenden Runde zu sammeln. Er verabschiedet sich formell von Rose und steckt ihr heimlich eine Einladung zu einer Party im Unterdeck zu. Doch dieser ausgelassene Ausflug bleibt nicht unbemerkt, da Rose von Cals Kammerdiener Spicer Lovejoy im Auge behalten wird.

Entsprechend angespannt ist die Stimmung am nächsten Morgen, als der cholerische Cal seiner Verlobten Vorhaltungen macht. Auch ihre Mutter macht Rose ein weiteres Mal klar, dass ihre soziale und wirtschaftliche Sicherheit einzig von der tadellosen Verbindung mit Hockley abhängt. Derart in die Enge getrieben, folgt Rose wieder ihrer Vernunft und weist Jack zurück, der sich auf das Erste-Klasse-Deck geschlichen hat. Dieser Entschluss überlebt jedoch den formellen Nachmittagstee nicht, weshalb Rose ihren Seelenverwandten am Bug des Schiffes aufsucht. Als er ihr dort – auf der Reling stehend – zum ersten Mal das Gefühl vermitteln kann, frei zu sein, kommt es zu einem Kuss zwischen den beiden, während langsam der Abend hereinbricht. Zurück in ihrer Suite, äußert Rose dem begabten Zeichner gegenüber die Bitte, einen Akt von ihr anzufertigen, wie sie ihn von seinen früheren Arbeiten aus Frankreich kennt. Lovejoy, der von Cal damit beauftragt wurde, die seit längerer Zeit verschwundene Rose zu finden, kommt dem jungen Glück schließlich auf die Schliche und verfolgt die beiden durch einen Großteil des Schiffes. Jack und Rose finden im Kesselraum Zuflucht und gelangen in den Laderaum, wo sie sich in einem Wagen ihrer Leidenschaft hingeben. Währenddessen steuert die Titanic unter Volldampf in ein Eisfeld und damit ihrem unausweichlichen Schicksal entgegen.

Als die Ausgucke Frederick Fleet und Reginald Lee im Krähennest gegen 23:40 Uhr einen Eisberg sichten, auf den das Schiff geradewegs zusteuert, kommt es trotz des Rudermanövers des Ersten Offiziers Murdoch zu einer Kollision, woraufhin Wasser durch den leckgeschlagenen Rumpf in fünf Schiffsabteilungen eindringt. Jack und Rose, die die Geschehnisse an Deck beobachtet haben und außerdem Zeugen des Berichts des Schiffzimmermanns wurden, kehren in die Millionärssuite zurück, wo Jack Opfer einer Intrige wird. Da Cal nämlich die Zeichnung seiner Verlobten in seinem Safe entdeckt hat, versucht er seinen lästigen Konkurrenten zu diskreditieren und lässt ihn wegen Diebstahls der Diamanten, welche Lovejoy kurz zuvor in Jacks Tasche geschmuggelt hat, unter Arrest stellen. Während die ersten Rettungsboote bereits ablegen, spitzt sich Jacks Lage zu, als er eingeschlossen in der Kammer des Bootsmanns zurückbleibt und das Vorschiff langsam zu sinken beginnt. Rose, die sich weigert, von Bord zu gehen, sucht ihren Vertrauten Thomas Andrews auf und bittet ihn um Hilfe, um Jack schneller finden zu können. Schließlich gelingt ihr dessen Befreiung, doch Jack und Rose finden sich im Gängelabyrinth der Dritten Klasse wieder, in dem sie festzusitzen scheinen, da die Besatzung angewiesen wurde, die Unterdeck-Passagiere in Schach zu halten. Zusammen mit Fabrizio und Tommy Ryan, einem Bekannten von Jack und Fabrizio, gelingt es ihnen schließlich, ihrer misslichen Lage zu entkommen.

Derweil setzt Cal an Deck alles daran mit Murdoch ins Geschäft zu kommen, da dieser auch Männer in die Rettungsboote einsteigen lässt. Während er sich von Lovejoy darüber aufklären lassen muss, dass Rose mit Jack auf der anderen Schiffsseite auf ein Rettungsboot wartet, schummelt sich Bruce Ismay, Direktor der White Star Line, von Bord. Als Rose von Cals Arrangement mit Murdoch erfährt, durch das angeblich auch Jack gerettet werden würde, steigt sie schließlich ein. Da sie den Gedanken, von Jack getrennt zu sein, jedoch nicht erträgt, springt unter den entsetzten Blicken von Cal und Jack wieder aus dem Boot und flieht in die Arme des Letzteren. Der sonst stets auf Kontrolle bedachte Cal gerät bei diesem Anblick außer sich, woraufhin er versucht, beide zu erschießen, und sie das Treppenhaus hinunter auf das bereits überflutete D-Deck jagt, doch Jack und Rose können dem Wahnsinnigen schließlich entfliehen.

Da beinahe alle Rettungsboote bereits abgelegt haben und die Lage zu eskalieren droht, setzen die Offiziere inzwischen auch Waffen ein, um eine gewisse Ordnung aufrechtzuerhalten. Als Murdoch auf seine Warnung hin einen Passagier erschießt, der versucht, seinen Weg weiter zu bahnen, und auch eine Kugel auf Tommy abfeuert, der von einem Hintermann nach vorne gestoßen wurde, nimmt er sich schließlich selbst das Leben, woraufhin Cals Geschäft geplatzt ist. Cal findet ein zurückgelassenes Kind und nutzt mit ihm seine letzte Chance, indem er sich mit dem kleinen Mädchen in eines der letzten Boote rettet. Jack und Rose begeben sich unter großer Anstrengung zum Heck, um möglichst lange auf dem Schiff bleiben zu können, das schließlich unter der Last in zwei Hälften bricht und sich, vom bereits versunkenen Bug weiter nach unten gezogen, zu heben beginnt, bis es senkrecht im Atlantik versinkt. Jack und Rose versuchen sich auf eine im Wasser treibende hölzerne Wandverkleidung zu retten, doch sie trägt nur einen von beiden. Als die geschwächte Rose beginnt, sich zu verabschieden, nimmt Jack ihr das Versprechen ab, nicht in dieser Nacht zu sterben, sondern alles an ihre Rettung zu setzen und glücklich zu werden.

Die Insassen der in nächster Nähe treibenden Rettungsboote unternehmen derweil keinen Versuch, die Menschen aus dem Wasser zu retten, da sie befürchten zu kentern. Einzig der Fünfte Offizier Harold Lowe macht sich mit einer kleinen Gruppe auf den Weg zurück, doch die Hilfe kommt zu spät – ein Großteil der Passagiere ist bereits erfroren. Einzig Rose, die durch die Trillerpfeife des Leitenden Offiziers Henry Wilde auf sich aufmerksam macht, nachdem sie sich von dem verstorbenen Jack verabschiedet hat, und fünf weitere Menschen können noch gerettet werden. An Bord des Passagierschiffes Carpathia, das die Überlebenden aufgenommen hat, kommt es beinahe zu einer Begegnung zwischen Rose und Cal, der unter den Passagieren der Dritten Klasse nach Rose sucht. In New York angekommen, gibt sich Rose nun als „Rose Dawson“ aus, um ihrer Vergangenheit zu entkommen und sich dem Einfluss von Cal und Ruth zu entziehen.

Die alte Rose endet schließlich mit ihrer Erzählung, indem sie berichtet, dass sie bisher niemanden an ihren damaligen Erlebnissen habe teilnehmen lassen. Brock gibt seine Gier nach Reichtum schließlich auf und öffnet sich Lizzy: Nicht dass er drei Jahre lang vergeblich nach einem Schatz gesucht habe, bedauere er, sondern dass er dabei die Titanic aus dem Blick verloren habe. Gleichzeitig begibt sich Rose an eine Reling und wirft das „Herz des Ozeans“, das sich in dem Mantel befand, den Cal ihr vor ihrem Einstieg ins Rettungsboot umgelegt hatte, ins Meer. Zum Ende des Films wird die junge Rose an der großen Treppe der Titanic von den Opfern des Untergangs begrüßt und findet sich schließlich in Jacks Armen wieder. Ob es sich dabei um einen Traum handelt oder Roses Seele nach ihrem Tod auf die Titanic zurückkehrt, geht aus der Handlung nicht klar hervor.


Subscribe
Hinweis:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments