Freaks of Nature (2015) – [UNCUT]

FavoriteLoading  MERKEN (FAVORITEN)

[JSON_ERROR_SYNTAX]

flagge-vereinigte-staaten-von-amerika-usa _disi _fsk16 _uncut _sbcom IMDb
[imdblive:rating]

Die Hackordnung in Dilford ist klar: Ganz oben sind die Vampire, dann kommen die Menschen und am unteren Ende der Nahrungskette stehen die Zombies. Wobei man das mit der Nahrungskette ruhig wörtlich nehmen kann. Klar ist jedenfalls, es bestehen Regeln und irgendwie hat man sich arrangiert. Wo Blutsauger und Untote keine Besonderheit sind, ist es auch nicht überraschend, als sich eines Tages Aliens dazugesellen. Die Neuankömmlinge bringen aber irgendwie alles durcheinander und plötzlich heißt es Jeder gegen Jeden im Kampf ums Überleben und gegen die neue Bedrohung.

___imdb

[imdblive:rating] / 10

Titel [imdblive:title]
Teaser-Text [imdblive:tagline]
Genre(s) [imdblive:genres]
Laufzeit | Jahr | FSK [imdblive:runtime] min. | [imdblive:year] | [imdblive:certificate]
Regie | Story [imdblive:directors_nolink] | [imdblive:writers_nolink]
Darsteller [imdblive:cast_nolink]
Bewertung [imdblive:rating]  ([imdblive:votes] Stimmen)

 

FILMSTARTS

Die Hackordnung in Dilford ist klar: Ganz oben sind die Vampire, dann kommen die Menschen und am unteren Ende der Nahrungskette stehen die Zombies. Wobei man das mit der Nahrungskette ruhig wörtlich nehmen kann. Klar ist jedenfalls, es bestehen Regeln und irgendwie hat man sich arrangiert. Wo Blutsauger und Untote keine Besonderheit sind, ist es auch nicht überraschend, als sich eines Tages Aliens dazugesellen. Die Neuankömmlinge bringen aber irgendwie alles durcheinander und plötzlich heißt es Jeder gegen Jeden im Kampf ums Überleben und gegen die neue Bedrohung. Noch bevor alles gänzlich im Chaos versinkt, tun sich mit Dag (Nicholas Braun), Petra (Mackenzie Davis) und Ned (Josh Fadem) drei Teenager zusammen. Es entsteht eine ungewöhnliche und nicht völlig konfliktfreie Koalition zwischen den Vertretern der toten, untoten und lebendigen Erdbewohner. Das Ziel ist klar: Die Invasion der Erde muss abgewendet werden, egal was es kostet.

 

MOVIEPILOT

In der wahnwitzigen Horror-Komödie Freaks of Nature verbünden sich Vampire, Zombies und Menschen, um gemeinsam eine Alien-Invasion abzuwehren.


Handlung:

Eigentlich sind die Machtverhältnisse in Dillford geklärt: Zombies fressen die Menschen, Vampire fressen Zombies und Menschen – und Menschen versuchen beide zu töten. So ist es auch kein ungewöhnlicher Anblick, als Dag und seine Freundin Lorelei eines Abends um ihr Leben rennen, um einer Horde Zombies zu entfliehen. Mit Mühe können sie sich in ein Haus retten – in dem es vor Vampiren wimmelt. Doch kurz bevor die drei Gruppen in einem Blutrausch übereinander herfallen können, passiert das unfassbare: Außerirdische starten ihre Invasion der Erde, und töten dabei Vampire, Zombies und Menschen ohne Unterschied!

Kurz bevor die Aliens auch das Haus pulverisieren, kann sich Dag gemeinsam mit der heißen Vampirbraut Petra und dem Zombie Ned im Keller verbarikadieren. Um zu überleben müssen sie zusammenarbeiten, was nicht leicht ist: Ned will einfach unbedingt Dags Gehirn verputzen, und auch wenn Petra Dag gern unterstützen würde, kann dieser ihr einfach nicht verzeihen, dass sie gerade erst seine Freundin verputzt hat.


Hintergrund & Infos:

Oren Uziel, der unter anderem das Drehbuch zu 22 Jump Street schrieb, landete mit Freaks of Nature (AT: The Kitchen Sink) 2010 auf der Black List der besten unproduzierten Drehbücher. Dort fand es Produzent Matthew Tolmach und wollte zunächst Jonah Hill (Superbad) dazu überreden, mit Freaks of Nature sein Regiedebüt zu feiern. Dieser fühlte sich der Herausforderung jedoch noch nicht gewachsen und überließ dem Nachwuchstalent Robbie Pickering den Vorrang. Dieser erhielt 2011 für sein Spielfilmdebüt Natural Selection den Indie Spirit Award.

Der Arbeitstitel The Kitchen Sink bezieht sich auf die englische Wendung ‘everything but the kitchen sink’. Diese soll sagen, dass jemand alles mitnimmt, was nicht niet- und nagelfest ist, was im übertragenen Sinne auch für Klischees zutrifft. Ein passender Titel also für einen Film, der Zombies, Vampire, Aliens und Teenager zu einem wilden Mix kombiniert. (ST)


REZENSION(EN)

avatar
  Subscribe  
Hinweis: