Human Centipede III, The (Final Sequence) (2015) – [US-TON] – [UNRATED]

FavoriteLoading  MERKEN (FAVORITEN)

[JSON_ERROR_SYNTAX]

flagge-niederlande _disi _unrated _uncut _sbcom IMDb
[imdblive:rating]

In einem US Hochsicherheitsgefängnis herrscht schlechte Stimmung. Das Busget für die Unterbringung ist knapp und die Gefängnisdirektion steht vor dem aus. Der Boss soll sich von den bisherigen Foltermethoden lösen und die Effektivität steigern. Als dem Assistenten die beiden Filme „Human Centipede 1+2“ in die Hände fallen, keimt die Idee auf, aus den Gefangenen den weltweit ersten menschlichen „Gefängnistausendfüssler“ zu machen. So absurd es erst Mal klingt, aber dieser bräuchte weniger Nahrung, die Unterbringung erforderte nicht mehr so viele Zellen … also wird das Experiment mit dem Segen von Tom Six gestartet.

___imdb

[imdblive:rating] / 10

Titel [imdblive:title]
Teaser-Text [imdblive:tagline]
Genre(s) [imdblive:genres]
Laufzeit | Jahr | FSK [imdblive:runtime] min. | [imdblive:year] | [imdblive:certificate]
Regie | Story [imdblive:directors_nolink] | [imdblive:writers_nolink]
Darsteller [imdblive:cast_nolink]
Bewertung [imdblive:rating]  ([imdblive:votes] Stimmen)

DIESER FILM WURDE DER FSK NOCH NICHT ZUR PRÜFUNG EINGEREICHT.

 

ANGERTAINMENT

In einem US Hochsicherheitsgefängnis herrscht schlechte Stimmung. Das Busget für die Unterbringung ist knapp und die Gefängnisdirektion steht vor dem aus. Der Boss soll sich von den bisherigen Foltermethoden lösen und die Effektivität steigern. Als dem Assistenten die beiden Filme „Human Centipede 1+2“ in die Hände fallen, keimt die Idee auf, aus den Gefangenen den weltweit ersten menschlichen „Gefängnistausendfüssler“ zu machen. So absurd es erst Mal klingt, aber dieser bräuchte weniger Nahrung, die Unterbringung erforderte nicht mehr so viele Zellen … also wird das Experiment mit dem Segen von Tom Six gestartet.

 

FILMSTARTS

Bill Boss (Dieter Laser) ist der Leiter des großen US-Staatsgefängnisses George H. W. Bush Prison. Er hat viele Insassen – und viele Probleme. In keinem anderen Gefängnis begehren die Knackis so oft auf und die Medikamentenkosten sprengen jeden Rahmen. Das wegen der Arbeitsbedingungen ständig wechselnde Personal, verursacht noch zusätzliche Kosten. Der Gouverneur (Eric Roberts) ist kurz davor, Boss abzusetzen. Aber dessen rechte Hand Dwight (Laurence R Harvey) hat eine Idee, die Einsparungen in Milliardenhöhe ermöglicht und Boss‘ Arbeitsplatz sichern könnte. Nach dem Vorbild der „Human Centipede“-Filme, von denen der gestörte Mitarbeiter ein großer Fan ist, will Dwight die Gefangenen aneinander nähen und somit einen menschlichen Tausendfüßer aus 500 Inhaftierten schaffen…

Abschluss der „The Human Centipede“-Reihe.

 

-SPOILERWARNUNG- WIKIPEDIA

The Human Centipede 3: (Final Sequence) ist ein niederländischer Horrorfilm. Regie führte Tom Six, welcher bereits die zwei ersten Human Centipede-Filme produzierte.

Dieter Laser und Laurence R. Harvey, die die Hauptrollen in Human Centipede – Der menschliche Tausendfüßler und The Human Centipede II (Full Sequence) spielten, tauchen als zwei neue Charakter im Film auf, ebenso Akihiro Kitamura, Bill Hutchens und Peter Blankenstein. Die Dreharbeiten begannen im Mai 2013.


Handlung:

Bill Boss, ein aggressiver, rassistischer und sexistischer Gefängniswärter sieht sich The Human Centipede II (Full Sequence) mit seinem Steuerberater Dwight Butler an. Dwight versucht seinen Chef von einer genialen Idee zu überzeugen, wird aber durch einen Anruf unterbrochen.

Bill und Dwight werden gerufen, da ein Häftling einen Beamten erstochen hat. Zur Bestrafung entscheidet sich Bill, ihm den Arm zu brechen. Er verspricht ihm, es wieder zu tun, sobald seine Knochen verheilt sind und beschimpft und beleidigt ihn auf das übelste. Später lässt Bill das Gesicht eines Häftlings mit kochend heißem Wasser übergießen, um sein Gesicht zu entstellen.

Zurück im Büro erhält Bill ein rätselhaftes Paket. Er öffnet es und beginnt, seinen Inhalt zu verspeisen. Auf Dwights Nachfrage eröffnet Bill ihm, dass es sich hierbei um getrocknete Klitorisse aus Afrika handle, die ihm offensichtlich Kraft und Stärke verleihen würden.

Gouverneur Hughes stattet Bill und Dwight einen Besuch ab, um ihnen zu sagen, dass sie ihre Maßnahmen umgehend ändern sollen, da es sie sonst ihren Job kosten würde. In einem verzweifelten Versuch, sich Respekt zu verschaffen, ordnet Bill eine „Massenkastration“ an, kastriert einen ungehorsamen Gefangenen und isst seine gekochten Hoden zum Mittagessen. Um ebenso seinen Steuerberater Dwight zu demütigen, zwingt Bill seine Angestellte Daisy mit ihm Oralverkehr im Büro zu haben, da Dwight sich heimlich in sie verliebt hat.

Dwight präsentiert seinem Chef schließlich seine Idee, die Gefangenen Anus und Mund zusammen zu nähen, um einen riesigen menschlichen Tausendfüßler wie in den Human Centipede-Filmen zu schaffen. Er ist davon überzeugt, dass das die ultimative Abschreckung für alle Verbrechen wäre. Tom Six (gespielt von sich selbst) beteuert Bill Boss, dass es 100 % medizinisch akkurat ist und gibt ihm die Erlaubnis, seine Idee für den Versuch zu verwenden, solange er mit dabei sein darf.

Die Gefangenen müssen sich nun die ersten zwei Human Centipede-Filme ansehen, um zu wissen, was auf sie zukommt. Ein Aufstand bricht aus und mehrere Wachen werden dabei verletzt. Bill und Dwight fliehen in ihr Büro. Die Gefangenen schaffen es einzubrechen, wobei ein Häftling Daisy verprügelt. Dwight ruft Hilfe und die Meute wird zurück in die Zellen gebracht.

Bill stellt die Häftlinge mit Hilfe eines Betäubungsgewehrs ruhig. Der Gefängnisarzt konfrontiert Bill damit, dass einige der Häftlinge wegen Alter oder Krankheit unbrauchbar für den Tausendfüssler sind. Einem Insassen mit einer Enterostoma schiebt er seine Pistole in den künstlichen Darmausgang und erschießt ihn auf brutalste Art und Weise. Einen anderen, der an chronischer Diarrhoe leidet, lässt Bill absichtlich vor den zuvor von ihm persönlich kastrierten Insassen nähen, als zusätzliche Bestrafung. Nachdem Tom Six und Bill Boss einige Zeit lang der Operation beigewohnt haben, will Bill ihm unbedingt etwas zeigen und führt ihn in einen anderen Gefängnistrakt, wo einigen narkotisierten Insassen sämtliche Gliedmaßen abgesägt werden. Tom Six erbricht sich daraufhin auf die Glasscheibe verlässt das Gefängnis, bevor Bill und Dwight Daisy besuchen, die durch die Prügeleien im Koma liegt. Dwight offenbart Bill, dass er sie liebt. Dieser macht sich über ihn lustig und vergewaltigt Daisys reglosen Körper.

Nachdem der menschliche Tausendfüßler aus 500 Menschen fertig ist, kommt Gouverneur Hughes um sich die Ergebnisse anzusehen. Voller Stolz präsentiert Bill ihm sein Werk. Als der Gouverneur kurz davor ist, vor Ekel und Abscheu den Verstand zu verlieren, kündigt Bill ihm an, das es noch etwas viel besseres gäbe als den menschlichen Tausendfüssler. Er selbst hat nämlich etwas kreiert, was er die „Menschliche Raupe“ nennt: die ultimative Bestrafung für die Gefangenen auf Lebenszeit, ebenso aneinandergenäht wie der Tausendfüssler, allerdings ohne jegliche Gliedmaßen, dazu gezwungen im Staub zu kriechen und, wie auch bei dem Tausendfüssler, die Exkremente des Vorgängers zu verspeisen. Da bemerkt Hughes, das Daisy ebenfalls versehentlich mit in den Tausendfüssler genäht wurde und kommt zu dem Entschluss, dass Dwight und Bill beide wahnsinnig sind. Aus Wut erschießt Bill Dr. Jones, der die Operation des menschlichen Tausendfüßlers durchgeführt hatte. Hughes kehrt zurück und ändert seine Meinung mit dem Satz „Genau das braucht Amerika!“.

Der Film endet damit, dass Dwight und Bill ihren Erfolg feiern. Dwight wird von Bill erschossen, da es seine Idee war und Bill von ihr profitieren will. In der Endszene sieht man Bill, der nackt im Wachturm steht und schreiend und tanzend den menschlichen Tausendfüßler beobachtet.


Produktion:

Am 29. Mai 2013 bestätigte man, dass Eric Roberts im Film vorkommen wird. Ebenso wurde bekannt gegeben, dass Laser und Harvey als Hauptcharaktere auftreten sollen, allerdings in verschiedenen Rollen. Beide spielten in den ersten zwei Filmen die Hauptantagonisten, Dr. Josef Heiter und Martin Lomax.

Die Handlung sollte in einem Gefängnis stattfinden und der menschliche Tausendfüßler sollte diesmal aus 500 bestehen, so Six während des American Film Markets.


Veröffentlichung:

Am 7. April 2015 veröffentlichte Entertainment Weekly den 22. Mai 2015 als Erscheinungsdatum.

In Australien erschien er am 6. Mai ungeschnitten mit einer FSK von 18. In einer nationalen Tour im Juni erschien Harvey als Gast. Der Film erschien am 22. Juli 2015 auf DVD und Blu-ray.

Trotz der Kontroverse des zweiten Films erschien er ungeschnitten in Großbritannien und Neuseeland. Ob es zu einer Veröffentlichung in Deutschland kommt ist derzeit unbekannt.


Kritik:

The Human Centipede III erhielt von Kritikern allgemein negative Bewertungen.

Die New York Times Kritikerin Jeannette Catsoulis rezensierte: „Eine hässliche, klaustrophobische Feier von sexueller Gewalt, die durch zwei abstoßendene Charaktere immer auf dem Bildschirm verankert bleiben wird. Der herumtollende Gefängnisdirektor Bill Boss, der von Dieter Laser dargestellt wird, bräuchte für seine herausgestreckte Zunge beinahe einen eigenen Agenten.“

Greg Cwik von indiewire gab dem Film ein C- und sagte: „Final Sequence ist einfach zu dumm, um ihn ernst zu nehmen. Six setzt nur auf Ekel.“


Subscribe
Hinweis:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments