Daffy Duck’s Quackbusters (1988)

FavoriteLoading  MERKEN (FAVORITEN)

icon_info_50  FSK_ab_6_logo_50  DIVX_logo_50  DolbyDigital_50  bt_shop

Es scheint ein ganz normaler Freitag in Moskau zu sein: Morgens ist es eisig kalt, aber die Verkehrswelt ist in Ordnung. Nur einige Stunden später kommt es zur Katastrophe und aus dem Moskwa, dem riesigen Fluss der Hauptstadt Russlands, dringt auf einmal jede Menge Wasser über das undicht gewordene Deckenwerk in das Innere der Kanäle ein. Es gibt nur einen Mann, der die russische Bevölkerung vor den Geschehnissen hätte warnen können, doch ausgerechnet der hockt in einer Ausnüchterungszelle und ist kaum ansprechbar.


Inhalt:

Spukiger Spuk. Gefräßige Goblins. Monstermäßige Mordsmonster. In diesem quacktastischen Zeichentrickfilm eröffnet Daffy Duck eine Geisterjägeragentur. “Es geht um Angebot und Nachfrage”, erklärt der Spukdetektiv. “Meine Kunden haben Geister im Angebot. Und ich eine große Nachfrage nach Geld.” Höhepunkte sind, wie Daffy -“Für Kohle mach ich alles” – Duck seine Dienste im Fernsehen anbietet; ein Hausbesuch, um einer verführerischen Vampente unter die Arme zu greifen; ein gespenstisches Direktschaltung zu Zed Toppel während seiner gruseligen Show “Frightline”; Apropos schlechtes Publikum … Schnulzensänger Daffy haut einen Nachtclub voller transsilvanischer Bösewichte von den Socken. Bugs Bunny, Schweinchen Dick, Tweety und Sylvester nehmen ebenfalls an diesem ausgelassenen Treiben teil. Die ganze Gang ist da – und mit ihnen der Spaß. Sie werden sich über Daffy Ducks Quackbusters scheckig lachen!


Quelle: Moviepilot

Subscribe
Hinweis:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments