Bad Country (2014) – [UNCUT]

FavoriteLoading  MERKEN (FAVORITEN)
flagge-vereinigte-staaten-von-amerika-usa _disi _fsk16 _uncut _sbcom

[imdb id=“tt2350892″]

Louisiana: Der Auftragskiller Jesse Weiland (Matt Dillon) ist geliefert. Die Ermittlungen des Detectives Bud Carter (Willem Dafoe) führen zur Verhaftung des Kriminellen. Dem Familienvater Jesse steht eine lebenslange Haftstrafe bevor. Er entschließt sich, als Informant für die Polizei zu arbeiten, und will zudem gegen das Gangstersyndikat aussagen, für das er arbeitete. Auch das FBI ist an dem Fall interessiert. Doch dann erfährt der Gangsterboss Lutin Adams (Tom Berenger), der Politiker und Anwälte gegen Geld um brisante Informationen erleichtert, von Jesses Diensten als Informant.


Zwei Schnäuzer in Aktion: In dem Krimi Bad Country ermittelt Willem Dafoes Figur gegen den von Matt Dillon gespielten Auftragskiller Jesse Weiland, der schließlich als Informant für die Polizei arbeitet.


Handlung:

Louisiana: Der Auftragskiller Jesse Weiland (Matt Dillon) ist geliefert. Die Ermittlungen des Detectives Bud Carter (Willem Dafoe) führen zur Verhaftung des Kriminellen. Dem Familienvater Jesse steht eine lebenslange Haftstrafe bevor. Er entschließt sich, als Informant für die Polizei zu arbeiten, und will zudem gegen das Gangstersyndikat aussagen, für das er arbeitete. Auch das FBI ist an dem Fall interessiert. Doch dann erfährt der Gangsterboss Lutin Adams (Tom Berenger), der Politiker und Anwälte gegen Geld um brisante Informationen erleichtert, von Jesses Diensten als Informant. Die Familie von Jesse wird ermordet und Jesse will nun nur noch eins: Vergeltung. Er begibt sich auf einen Rachefeldzug gegen Lutin und seine Männer.


Hintergrund & Infos:

Der actiongeladene Thriller Bad Country (der Arbeitstitel lautete zunächst Whiskey Bay) beruht teilweise auf wahren Begebenheiten. Jonathan Hirschbein schrieb das Drehbuch zum Film. Der 1970 geborene Produzent Chris Brinker (Der blutige Pfad Gottes) gab mit Bad Country sein Regiedebüt. Am 08. Februar 2013, noch ehe die Arbeiten an dem Film abgeschlossen waren, verstarb Chris Brinker jedoch unerwartet an den Folgen eines Aneurysmas. Erst rund ein Jahr nach dem Tod Chris Brinkers wird der Film schließlich veröffentlicht. (AP)


Quelle: Moviepilot

 

Subscribe
Hinweis:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments