Unknown [DD] (2006) – [LIMITED MEDIABOOK EDITION] – [UNCUT]

FavoriteLoading  MERKEN (FAVORITEN)
INFOBOX IMDb:  6.5/10 Meta:  44%
divx0 160_uncut0 _sbcom
Fünf Männer wachen ohne jegliche Erinnerung[…] in einer Fabrikhalle auf. Offensichtlich sind sie alle Protagonisten eines traumatischen Ereignisses: Einer ist an einen Pfahl gefesselt, das Gesicht eines anderen ist brutal zerschlagen, ein weiterer ist mit Handschellen an einer Röhre befestigt, die zwei übrigen sind klar erkennbar in einen Kampf verwickelt gewesen. Aber keiner der Männer weiss wer er ist und wieso er sich hier drin befindet […]

 

 

 

INFOS
___imdb

6.5 / 10

Titel Unknown
Teaser-Text Five men wake up in a locked-down warehouse with no memory of who they are. They are forced to figure out who is good and who is bad to stay alive.
Genre(s) Crime, Drama, Mystery, Thriller
Land | Jahr | Laufzeit USA | 2006 | 1:25
Regie | Story Simon Brand | Matthew Waynee
Darsteller Jim Caviezel, Greg Kinnear, Bridget Moynahan, Joe Pantoliano
IMDb 6.5 bei 29089 Stimmen
Metascore 44 / 100



Inhalt:

Fünf Männer wachen in einer Fabrikhalle auf.´Sie erinnern sich weder an die Geschehnisse zuvor, noch an ihre eigene Identität. Offensichtlich sind sie Protagonisten eines traumatischen Ereignisses: So ist einer von ihnen an einen Pfahl gefesselt, das Gesicht eines anderen ist brutal entstellt worden, ein dritter ist mit Handschellen an eine Röhre gekettet und die zwei Übrigen sind eindeutig in einen Kampf verwickelt gewesen. Doch keiner der Männer weiß wer er ist und wieso er sich hier befindet…

Die Puzzleteile der vergangenen Stunden werden durch die verschiedenen Erinnerungsfetzen rekonstruiert und so beginnen die Konflikte und die Herausforderungen, denn: Wie soll man wissen, wem man trauen kann, wenn man sich selbst noch nicht mal mehr kennt…?


Unknown ist ein US-amerikanischer Film des kolumbianischen Regisseurs Simon Brand aus dem Jahr 2006.


Handlung:

Der Protagonist (Mitch „Woz“ Wozniak) wacht in einer verlassenen Lagerhalle auf. Er erschrickt aufgrund einer Schaufel und dreier scheinbar toter Menschen, von denen einer an einen Stuhl gefesselt ist, einer am Boden liegt und einer angeschossen ist und mit Handschellen an einem Geländer hängt. Plötzlich läutet ein Telefon, Wozniak hebt ab und führt mit der Person an der anderen Seite der Leitung ein Gespräch, als würden sie sich kennen, obwohl sie augenscheinlich an Amnesie leidet. Als er wieder zurückkommt, wachen die restlichen für tot gehaltenen Männer auf, und ein weiterer kommt die Treppe hinuntergestolpert. Keiner von ihnen kann sich erinnern, was passiert ist und wer sie sind, woraufhin sie sehr misstrauisch werden. Derjenige, der auf den Stuhl gefesselt ist, wird nicht losgebunden. Sie versuchen, die Gitterstäbe vor den Fenstern durchzusägen, aber sie haben keinen Erfolg.

Währenddessen gibt eine Frau eine Tasche mit Geld in ein Schließfach, da ihr Mann entführt wurde, doch trotz Polizeiüberwachung scheitert die Übergabe und die Kriminellen verschwinden mit dem Geld. In der Lagerhalle spitzt sich die Lage zu, und einer der Männer befreit den Gefesselten. Auf der Toilette finden sie eine Zeitung, in der steht, dass zwei von ihnen entführte Geschäftsmänner und der Rest Gangster sind – sie wissen bloß nicht, wer auf welcher Seite steht. Der mit Handschellen an das Geländer gefesselte Mann erzählt eine berührende Geschichte, in der Wozniak und er ein traumatisches Kindheitserlebnis erleben, und stirbt daraufhin.

Aufgrund eines Telefongesprächs wissen sie, dass die Entführer mit dem Geld zur Lagerhalle kommen werden, und bereiten sich darauf vor. Als die Gangster zur Halle kommen, verteidigen sich die Eingesperrten, und der vormals gefesselte Mann wird im Kampf erschossen. Der Gangsterboss teilt der Hauptfigur mit, dass sie für ihn arbeitet und die restlichen beiden, welche sich als die entführten Geschäftsmänner herausstellen, erschießen soll. Doch gerade noch rechtzeitig findet er heraus, dass er ein Polizeispitzel ist und bringt zusammen mit dem Geschäftsmann stattdessen den Gangsterboss und alle anderen Gangster im Kampf um, in dessen Verlauf der zweite Geschäftsmann getötet wird. Zum Schluss sieht man die Wiedervereinigung des entführten Geschäftsmannes mit seiner Frau, die jedoch mit der Hauptfigur einen bedeutsamen Blick tauscht. In einer Rückblende erfährt man, dass die Hauptfigur eine Affäre mit der Frau hatte und sie gemeinsam die Entführung, Lösegeldforderung und anschließende Ermordung ihres Mannes planten.


Kritiken:

„Gut besetzter Independent-Thriller mit etlichen Härten, der sich als Spätprodukt der Tarantino-Schule zu erkennen gibt und die Nähe zu „Reservoir Dogs“ nicht leugnet.“ Film-Dienst

„Unkown ist ein weiterer Film aus der Reihe der nun schon seit zehn Jahren populären plot twist- und Überraschungsthriller. Alles steht in Frage, am Ende kommt alles zusammen. Es ist der Flirt mit der Hermeneutik, der hier, irgendwo zwischen Cube, Memento und Saw wieder für Interesse sorgen will. Und das funktioniert sogar ganz gut.“ MANIFEST – DAS FILMMAGAZIN


Quelle: Wikipedia

Subscribe
Hinweis:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments