Üblichen Verdächtigen, Die (1995) – [UNCUT]

FavoriteLoading  MERKEN (FAVORITEN)
INFOBOX IMDb:  8.5/10 Meta:  77%
_sbcom
Zollinspektor Kujan vermutet hinter der blutigen Schiffskatastrophe einen großangelegten Drogendeal. Verdächtigt wird Verbal, einer der beiden Überlebenden, und weitere vier Kriminelle […]

 

 

 

INFOS
___imdb

8.5 / 10

Titel The Usual Suspects
Teaser-Text A sole survivor tells of the twisty events leading up to a horrific gun battle on a boat, which began when five criminals met at a seemingly random police lineup.
Genre(s) Crime, Mystery, Thriller
Land | Jahr | Laufzeit USA, Germany | 1995 | 1:46
Regie | Story Bryan Singer | Christopher McQuarrie
Darsteller Stephen Baldwin, Gabriel Byrne, Benicio Del Toro, Kevin Pollak
IMDb 8.5 bei 922194 Stimmen
Metascore 77 / 100

6
REZENSION(EN)

avatar
6 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
Jürgen Armbruster (fIlmstarts.de)filmdienstLexikon des Internationalen Filmsmuri (Outnow.ch)Kino-Zeit Recent comment authors
  Subscribe  
NEU ALT TOP
Hinweis:
Jürgen Armbruster (fIlmstarts.de)
Gast
Jürgen Armbruster (fIlmstarts.de)

„Highlight ist hier eindeutig die spektakuläre Schlusswendung. Was Drehbuchautor Christopher McQuarrie, mit dem Singer übrigens schon bei ‚Lion Den’s‘ zusammenarbeitete, hier auf die Zuschauer loslässt, ist so überraschend, dass sich in weiten Teilen des damaligen Kinopublikums schiere Sprachlosigkeit einstellte und sich die Fachpresse förmlich überschlug. Völlig zu Recht erhielt McQuarrie den Oscar für das beste Drehbuch. Die Schlusssequenz, in der Chazz Palminteri klar wird, was gespielt wird, gehört unbestritten zu den besten und intelligentesten Momenten des Kinos, die Hollywood je zustande brachte.“ QUELLE

filmdienst
Gast
filmdienst

„Mitunter droht der Film in all seiner Stilisierung durch Kamera, Schnitt, Musik und Erzählstruktur förmlich zu erstarren. Was den bewussten und effektvollen Einsatz der Mittel angeht, muss Bryan Singer bereits heute kaum einen Vergleich scheuen. Doch seinen Filmen – über die Vitalität ihrer Figuren – wirkliches ‚Leben‘ einzuhauchen, daran sollte er weiterfeilen.“ QUELLE

Lexikon des Internationalen Films
Gast
Lexikon des Internationalen Films

„Aufwändig in mehreren Rückblenden strukturierter Kriminalfilm, der an Hand der Vernehmung eines Beteiligten die Hintergründe einer blutigen Schießerei mit 27 Toten beschreibt. Mit zahlreichen Anspielungen auf die Filmgeschichte inszeniert, baut er ganz auf stilistische Pointierung und ein überraschendes Ende, in dem das Filmbild als Lüge entlarvt wird. Über der Grundidee gehen die stimmige Gestaltung der Figuren und die Überzeugungskraft der Handlung zumindest phasenweise verloren.“ QUELLE

muri (Outnow.ch)
Gast
muri (Outnow.ch)

[…] Ein gewaltig spannender Film, dessen Atmosphäre den Zuschauer sofort packt und bis zum Ende nicht mehr loslässt. Ich habe mir diese Geschichte jetzt schon ein paar Mal angeschaut und bin jedes Mal wieder gebannt vor dem Bildschirm gesessen. Auch wenn ich wusste, wie es schlussendlich endet. Also, jedermann, der einen richtig guten, ultra-spannenden, verwirrenden und excellent vorgetragenen Kriminalfilm sehen will, der wird um The usual Suspects nicht herumkommen. Er steht nicht umsonst Oscar-gekrönt und preisüberhäuft. Und steht ausserdem auf diversen Listen der besten Filme aller Zeiten regelmässig auf den vordersten Positionen…. […] QUELLE

Kino-Zeit
Gast
Kino-Zeit

[…] Trotz der zahlreichen Rückblenden, mit denen das Drehbuch von Christopher McQuarrie arbeitet, packt die Story und wird zu keinem Augenblick langweilig oder vorhersehbar […] QUELLE