Non-Stop [BD] (2014) – [LIMITED STEELBOOK EDITION] – [UNCUT]

FavoriteLoading  MERKEN (FAVORITEN)
flagge-frankreich _disi _fsk12 _uncut _sbcom

[imdb id=“tt2024469″]

Air Marshal Bill Marks (Liam Neeson) ist nicht gerade der Stolz seiner Behörde: Nach privaten Problemen hat er begonnen zu trinken, sein Ruf ist nicht mehr der allerbeste. Sein neuester Auftrag allerdings wird zur Bewährungsprobe, denn kurz nach Start des Fluges bekommt Bill Nachrichten von einem Unbekannten: Entweder die Fluggesellschaft transferiert 150 Millionen Dollar auf ein bestimmtes Konto oder eine Person an Bord des Flugzeugs stirbt innerhalb der nächsten 20 Minuten.


Inhalt:

Air Marshal Bill Marks (Liam Neeson) ist nicht gerade der Stolz seiner Behörde: Nach privaten Problemen hat er begonnen zu trinken, sein Ruf ist nicht mehr der allerbeste. Sein neuester Auftrag allerdings wird zur Bewährungsprobe, denn kurz nach Start des Fluges bekommt Bill Nachrichten von einem Unbekannten: Entweder die Fluggesellschaft transferiert 150 Millionen Dollar auf ein bestimmtes Konto oder eine Person an Bord des Flugzeugs stirbt innerhalb der nächsten 20 Minuten. Bald muss Bill feststellen, dass der Täter seine Drohung wahrzumachen weiß, doch das ist nicht die einzige unschöne Überraschung, die ihn erwartet, während er fieberhaft nach dem Täter sucht, der sich ebenfalls im Flieger befinden muss…


Non-Stop ist ein US-amerikanisch-französischer Action-Thriller von Jaume Collet-Serra aus dem Jahr 2014. Die Hauptrolle übernahm Liam Neeson. Der deutsche Filmstart war der 13. März 2014.


Handlung:

Der alkoholabhängige Air Marshal Bill Marks ist auf einem Flug von New York City nach London eingesetzt. Kurz nach dem Start erhält er über das interne Netzwerk des Flugzeugs eine Kurznachricht, dass alle 20 Minuten ein Passagier getötet wird, sollten nicht 150 Millionen US-Dollar auf ein Konto überwiesen werden. Mit Hilfe der Stewardess Nancy und der Passagierin Jen Summers, die die Bordkameras auf eine mögliche Handynutzung der Passagiere überprüfen, kann Marks scheinbar den zweiten Air Marshal Hammond als möglichen Erpresser identifizieren. Marks folgt diesem auf die Toilette, es kommt zu einer Aussprache der beiden. Dabei erklärt Hammond, dass er das Geld benötige, welches ihm der Erpresser geboten hat. Allerdings kommt es zu einem Streit, bei dem Hammond Marks mit seiner Dienstwaffe erschießen will. Marks bricht ihm daraufhin nach einem kurzen, heftigen Kampf das Genick, genau zu diesem Zeitpunkt laufen auch die 20 Minuten ab. In Hammonds Aktenkoffer befindet sich Kokain, was Marks zu der Annahme verleitet, dass es so aussehen sollte, als würden die zwei Flugsicherheitsbegleiter gemeinsam ein krummes Ding drehen. Als sich herausstellt, dass das Konto auf Marks angemeldet ist, geht die Flugsicherheitsbehörde davon aus, dass Marks der Erpresser sei. Zudem wird Marks zu den Passagieren immer grober, als der Pilot und ein weiterer Passagier aus zunächst unbekannter Ursache sterben. Als sich die Indizien erhärten, dass Marks das Flugzeug in seine Gewalt gebracht hat, wird das Flugzeug als entführt gemeldet, nach Island umgeleitet und von zwei Kampfjets eskortiert. Als im Flugzeug empfangbare Medien von der Entführung des Flugzeuges durch Bill Marks berichten, kann dieser nur schwer die Passagiere von seiner Unschuld überzeugen.

Marks findet in Hammonds Koffer eine im Kokain versteckte Bombe. Er kann sie allerdings nicht entschärfen und entschließt sich, sie am hinteren Teil des Flugzeuges zu platzieren und gemäß den Vorschriften so gut wie möglich mit Gepäck zu verschanzen, um die Wucht der Explosion nach Außen abzuleiten. Der Co-Pilot, der sich nun in einem Gewissenskonflikt befindet, entscheidet sich, trotz mehrfacher Warnungen der Kampfjets, auf Anraten Marks’ das Flugzeug zum Sinken zu bringen, da eine Explosion der Bombe auf 8000 Fuß nicht so katastrophale Auswirkungen hätte, wie eine Explosion auf 20000 Fuß. Durch Videoaufnahmen, die einer der Passagiere gemacht hat, kann Marks einen der beiden Entführer identifizieren. Mit der Hilfe eines New Yorker Polizisten gelingt es ihm schließlich, ihn und seinen Komplizen auszuschalten. Das Flugzeug wird durch die Bombendetonation schwer beschädigt, kann jedoch auf einem Flugplatz in Island gelandet werden, ohne dass weitere Menschen zu Schaden kommen. In den Medien wird Marks nun als Held gefeiert.


Hintergrund:

Die Dreharbeiten begannen am 1. November 2012 in den York Studios in Maspeth, New York City und am JFK Airport sowie am Long Island MacArthur Airport. Am 2. Januar 2013 wurden sie beendet. Das Produktionsbudget betrug 50 Millionen US-Dollar.

Die Premiere fand am 27. Januar 2014 in Paris statt. Erst knapp einen Monat später, am 26. Februar 2014, lief er in den französischen Kinos an. Zwei Tage danach kam er in die US-Kinos, wo er an seinem Eröffnungstag über 10 Millionen US-Dollar einspielte. Nach dem ersten Wochenende beliefen sich die Einnahmen aus 3090 Kinos auf 28,9 Millionen Dollar. Non-Stop landete damit vor Son of God auf dem ersten Platz der US-Kinocharts.

Das weltweite Gesamteinspielergebnis liegt mit Stand vom 8. April 2014 bei über 178 Millionen Dollar, davon kommen etwa 10 Millionen aus Frankreich und 88 Millionen aus den USA. Der deutsche Kinostart war 13. März 2014. Das Gesamteinspielergebnis in Deutschland beträgt umgerechnet 10,4 Millionen US-Dollar.


Quelle: Wikipedia

 

Subscribe
Hinweis:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments