Transporter 3 (2008) – [SPECIAL TRANSPORTER BOX EDITION] – [4 TEILE] – [UNCUT]

FavoriteLoading  MERKEN (FAVORITEN)

icon_info_50  FSK_ab_12_logo_50  DIVX_logo_50  DolbyDigital_50  bt_shop

Eigentlich hat sich „Transporter“ Frank Martin (Jason Statham) ja als Flucht- und Risikofahrer schon längst zur Ruhe gesetzt, um das Leben ein bißchen mehr zu genießen, nicht zuletzt mit seinem Bekannten von der französischen Polizei, Tarconi (Francois Berleand), doch die Ruhe hält nicht lange vor. Ehe er sich versieht, zwingt ihm der brutale Ex-Soldat Johnson (Robert Knepper) einen neuen Auftrag auf, nämlich Valentina, die Tochter des ukrainischen Umwelt- ministers im Rahmen einer Erpressung quer durch Europa zu transportieren…



Inhalt:

Eigentlich hat sich „Transporter“ Frank Martin (Jason Statham) ja als Flucht- und Risikofahrer schon längst zur Ruhe gesetzt, um das Leben ein bißchen mehr zu genießen, nicht zuletzt mit seinem Bekannten von der französischen Polizei, Tarconi (Francois Berleand), doch die Ruhe hält nicht lange vor. Ehe er sich versieht, zwingt ihm der brutale Ex-Soldat Johnson (Robert Knepper) einen neuen Auftrag auf, nämlich Valentina, die Tochter des ukrainischen Umweltministers im Rahmen einer Erpressung quer durch Europa zu transportieren. Damit der agile Frank jedoch Johnson nicht dazwischen funkt, schnallt dieser Martin ein explosives Armband ums Handgelenk, das verhindert, daß sich Martin mehr als 20m von seinem Auto entfernt – schwierig, aber für einen so talentierten Fahrer wie Frank vielleicht nicht die beste Entscheidung…

Transporter 3 ist ein französisch-US-amerikanischer Actionfilm aus dem Jahr 2008, der am 8. Januar 2009 in die deutschen Kinos kam. Als Drehbuchautor und Produzent beteiligt war Luc Besson, Regie führte Olivier Megaton. Es ist nach The Transporter und Transporter – The Mission der dritte Teil der Transporter-Filmreihe.


Handlung:

Zu Beginn des Films versuchen zwei Matrosen auf einem Containerschiff Schnaps zu bunkern und öffnen einen Container. Darin ist jedoch hochgiftiger Giftmüll geladen, dessen Dämpfe schon ausreichen, die beiden zu töten und grausam zu entstellen. Der Kapitän lässt die beiden Leichen ins Meer werfen und kann ein gleichzeitig eintreffendes Schiff der Küstenwache überzeugen, dass keinerlei gefährliche Ladung an Bord sei.

Frank Martin hat seinen Job als Fahrer aufgegeben. Zusammen mit seinem väterlichen Freund Insepektor Tarconi, angelt er an der Côte Bleu, bis der Inspektor durch einen Anruf der Polizei gestört wird. Erneut versucht jemand – im Stil des Transporters – Ware von einem Ort an den anderen zu transportieren und dabei der Polizei zu entgehen.

Währenddessen landet der Ex-Soldat Jonas Johnson in der Ukraine und setzt dort einen Minister in Kenntnis, dass er seine Tochter entführt habe und der Minister seine Tochter nur dann wiedersehen werde, wenn er einen Vertrag unterzeichnet, der es einer ausländischen Firma erlaubt, ihren Giftmüll in der Ukraine zu verklappen, was er vorher vehement abgelehnt hatte. In der selben Nacht fährt ein schwarzer Audi A8 in Franks Haus. Frank erkennt den Fahrer als seinen alten Freund Malcom Manville, den Frank empfohlen hatte, nachdem er selbst ein Jobangebot abgelehnt hatte. Zusätzlich sitzt ein Mädchen im Auto, offenbar bewusstlos. Malcom ist schwer verletzt und kann sich nicht klar ausdrücken. Als er von Sanitätern aus dem Auto geborgen und in einen Krankenwagen geladen wird, versucht er sich mit Händen Füßen zu wehren, jedoch vergeblich. Ein Armband, das Malcom trägt, entpuppt sich als Sprengsatz und detoniert. Frank wird darauf bewusstlos geschlagen und sieht ein Déjà-Vu in seinem Traum.

Als Frank erwacht ist er zunächst orientierungslos, bemerkt aber sofort, dass er nun auch ein solches Armband trägt wie sein verstorbener Freund Malcom. Nachdem er sich seinen typischen Anzug angezogen hat, trifft Johnson ein, der ihm klar macht, dass er nun Malcoms Job machen soll. Unter der Bedingung, dass Frank sein eigenes Auto fahren kann, willigt er ein. Er bekommt ein Navigationsgerät ausgehändigt, welches ihm die Abschnitte der zu fahrenden Route zeigen wird. Außerdem sitzt das Mädchen, das Malcoms Passagier war, in seinem Auto.

In der Zwischenzeit hat Inspektor Tarconi wegen des Verschwindens von Frank und seinem Auto Ermittlungen eingeleitet. Malcoms Wagen soll von einem Transporter zur forensischen Untersuchung gebracht werden, doch kommt er nicht dort an, weil Attentäter den Transport abfangen. Derweil erfährt Frank sein erstes Ziel: Budapest. Auf der Fahrt lernen sich Frank und das Mädchen, Valentina, kennen. Zunächst hält man Valentina für ein typisches Partygirl, von Beruf Tochter und sonst nichts. Jedoch entpuppt sie sich als weitgereist und auch z.T. kultiviert.

Während Frank auf der Fahrt nach Budapest Deutschland durchquert, macht er bei einem alten Freund in einer Werkstatt halt und bittet um Hilfe. Er offenbart, was ihm widerfahren ist und zeigt ihm das Armband, welches sein Freund als eine Dissonanztechnologiewaffe erkennt. Unerwartet stehen Johnsons Schläger in der Werkstatt und treiben Frank zur Weiterfahrt an, was in einer Prügelei endet, die Frank für sich entscheiden kann. Dadurch wird klar, dass Frank durch das Armband auch noch verkabelt ist und man immer genau weiß wo er ist. Eine Entfernung des Armbands würde zur Detonation führen. Ohne eine Alternative setzt Frank seine Reise fort. Johnson nimmt Kontakt zu ihm auf und erklärt ihm, dass er mit dem unerlaubten Stopp nicht einverstanden ist und leitet ihn zu einer Telefonzelle, wo er noch einmal Kontakt zu ihm aufnimmt. Während Frank in der Zelle steht, wird sein Audi gestohlen und Johnson teilt ihm mit, dass er gefeuert sei. Frank muss um jeden Preis zu seinem Audi gelangen, denn wenn er die Distanz von etwa 50 Metern zu seinem Auto überschreitet, explodiert sein Armband. Er schafft es, den Wagen auf einem BMX einzuholen, den Fahrer rauszuschmeißen, Inspektor Tarconi zu informieren, und vereinbart mit Johnson einen neuen Deal.

Frank muss nun nach Bukarest fahren, hält an einer Tankstelle und hier werden Geheimagenten auf ihn aufmerksam. Nun fahren die zwei Wagen durch die Straßen und den Wald von Rumänien und Frank schafft es, den Wagen der Agenten in einen Abgrund abzudrängen. Der Wagen stürzt ab und explodiert. Valentina offenbart Frank, dass sie die Mission sei. Frank findet das gar nicht witzig und Valentina verlangt, sie zu küssen, da sie den Autoschlüssel genommen hat. Die beiden kommen sich näher. Valentina erklärt ihm, dass sie auf Ibiza entführt wurde, Malcom sie gefahren hat und die beiden verfolgt wurden, nachdem sie versucht hat, mit ihrem Vater zu telefonieren.

Johnson ortet Frank erst, nachdem er wieder auf Kurs ist und erklärt ihm, dass er nach Odessa fahren soll. Frank tut dies. Währenddessen ist Inspektor Tarconi in Odessa angekommen und kann den Minister noch vor der Konferenz aufhalten. Frank und Valentina fahren zu einem Staudamm außerhalb von Odessa. Am Damm kommen zwei SUVs und ein Lastwagen an und versperren Frank den Weg. Dies ist das Ende der Mission. Frank schickt nun die verängstige Valentina zu Johnson und fährt seinen Wagen in den See, nachdem der Wagen beschossen wird. Johnson fährt mit Valentina ab. Frank rettet sich und seinen Wagen aus dem See und trifft sich nun mit Tarconi, der ihn den genauen Grund dieser Mission erklärt.

Johnson sitzt nun mit seinen Schergen und Valentina in einem Zug. Frank und Tarconi finden heraus, wo Johnson ist, und Frank fährt nun mit seinem wieder funktionsfähigen Audi zu einer Brücke, wo der Zug unten durch muss. Er fährt auf das Dach des Zuges, tötet alle Schergen von Johnson und verfolgt Johnson bis zum vorletzten Wagen, jedoch kann er nicht mehr weiter vorankommen, da das Armband noch aktiv ist. Er rennt zu seinem Auto zurück. Johnson kuppelt die restlichen Wagen vom Zug ab. Frank fährt nun mit voller Geschwindigkeit in den abgekuppelten Waggon hinein und liefert sich einen Kampf mit Johnson. Frank kann Johnson das Armband anlegen, den Rückwärtsgang einlegen, sodass der Wagen aus dem Zug rollt. Johnson stirbt durch die Explosion des Armbandes. Die übrigen Zugfahrgäste werden gerettet und Frank und Valentina gestehen sich ihre Liebe. Der Minister wird davon in Kenntnis gesetzt und zerreißt den aufgezwungenen Vertrag.

Die Mannschaft des Containerschiffs wird festgenommen.

In der letzten Szene sitzen Frank und Inspektor Tarconi wieder im Boot an der Côte Bleu. Diesmal ist Valentina bei ihnen. Die drei sprechen nun über ihr Essen.


Kritik:

„Angesichts des schwachen Drehbuchs und der uninspirierten Inszenierung ist es wohl das Mutigste an ‚Transporter 3‘, ihn auf der großen Leinwand zu zeigen, anstatt ihn seinem Sujet und seinen ‚production values‘ entsprechend direkt in die Videotheken zu schicken.“ film-dienst 2/2009

„‚Transporter 3‘ baut das Konzept der Vorgänger konsequent aus und fügt einen Schuss ‚Stirb langsam‘-Spannung hinzu. Die Autostunts und Massenschlägereien sind perfekt choreografiert, Härte und Ironie halten sich die Waage, Frank Martin zeigt sich oft genug mit freiem Oberkörper, und als humoristischer Sidekick fungiert erneut François Berléand in der Rolle des Polizisten Tarconi. Der Film rauscht im wahrsten Wortsinn schnell vorbei und enthält alle Zutaten, die Genrefans erwarten. […] Fazit: Fortsetzung der crash-intensiven ‚Transporter‘-Serie mit mehr Action, Thrill und unerwarteten romantischen Zwischentönen: Jason Statham bremst für niemand.“ Cinema


Auszeichnungen:

2009 wurde Transporter 3 für den Publikumspreis des Europäischen Filmpreises nominiert.


Einspielergebnis:

Bei einem Budget von ca. 30 Millionen Euro (ca. 41,7 Millionen Dollar) spielte der Film etwa 108 Millionen Dollar weltweit ein.


Quelle: Wikipedia

Subscribe
Hinweis:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments