Death Race 2050 (Roger Corman’s Death Race 2050) (2016) – [UNCUT]

FavoriteLoading  MERKEN (FAVORITEN)

[JSON_ERROR_SYNTAX]

flagge-vereinigte-staaten-von-amerika-usa _disi  _uncut _sbcom IMDb
[imdblive:rating]

Produzentenlegende Roger Corman ist zurück! „Death Race 2050“ ist das actiongeladene Reboot seines Kultfilms „Death Race 2000“ aus dem Jahre 1975, damals mit David Carradine und Sylvester Stallone in den Hauptrollen.

INFOS
___imdb

[imdblive:rating] / 10

Titel [imdblive:title]
Teaser-Text [imdblive:tagline]
Genre(s) [imdblive:genres]
Laufzeit | Jahr | FSK [imdblive:runtime] min. | [imdblive:year] | [imdblive:certificate]
Regie | Story [imdblive:directors_nolink] | [imdblive:writers_nolink]
Darsteller [imdblive:cast_nolink]
Bewertung [imdblive:rating]  ([imdblive:votes] Stimmen)

 

TRAILER

 

DOWNLOAD HQ-COVER

 

UNIVERSAL PICTURES

Amerika im Jahr 2050 – allmächtige Großkonzerne regieren das Land. Die Bevölkerung wird mit brutaler Virtual-Reality-Unterhaltung ruhiggestellt. Den Höhepunkt bildet das jährliche Todesrennen: ein skrupelloses Autorennen quer durchs Land, bei dem die Teams nicht nur gegen die Zeit fahren, sondern Bonuspunkte erhalten, wenn sie möglichst viele unschuldige Passanten zur Strecke bringen. Der gefeierte Champion ist Frankenstein (Manu Bennett) – halb Mensch, halb Maschine. Er ahnt nicht, dass sein Co-Pilot als Spion für den Widerstand arbeitet und nur ein Ziel hat: der martialischen Renntradition ein Ende zu setzen.

Produzentenlegende Roger Corman ist zurück! „Death Race 2050“ ist das actiongeladene Reboot seines Kultfilms „Death Race 2000“ aus dem Jahre 1975, damals mit David Carradine und Sylvester Stallone in den Hauptrollen.

 

FILMSTARTS

Amerika wird im Jahre 2050 von kapitalistischen Großkonzernen regiert. Um ein mögliches Aufbegehren der Bevölkerung im Keim zu ersticken, werden die Bewohner des Landes mit Virtual-Reality-Unterhaltung gefügig gemacht. Höhepunkt dieser ruhigstellenden Prozedur ist das alljährliche Todesrennen – bei dem es nicht nur auf die Geschwindigkeit ankommt, sondern auch auf die Skrupellosigkeit der Teilnehmer. Es gibt nämlich Bonuspunkte für die Teams, wenn sie unschuldige Passanten überfahren und umbringen. Auch der amtierende und gefeierte Sieger Frankenstein (Manu Bennett) tritt wieder in die Pedale. Dabei ahnt die Mensch-Maschine nicht, dass sein Co-Pilot ein Spion ist. Dieser Widerstandskämpfer will der martialischen Tradition ein Ende setzen.


REZENSION(EN)

avatar
  Subscribe  
Hinweis: