Gift, The (Weirdo) (2015)

FavoriteLoading  MERKEN (FAVORITEN)

[JSON_ERROR_SYNTAX]

flagge-australien _disi _fsk12 _sbcom IMDb
[imdblive:rating]

Simon (Jason Bateman) und seine Frau Robyn (Rebecca Hall) sind frisch umgezogen. Kurz darauf treffen die beiden auf Gordo (Joel Edgerton), einen alten Schulkameraden von Simon. Es dauert nicht lange und das Ehepaar findet in unregelmäßigen Abständen Geschenke von Gordo vor der Haustür. Woher weiß Gordo, wo Simon und Robyn wohnen? Es erscheint ihnen seltsam und doch lassen sie sich auf eine Freundschaft mit Gordo ein. Seine kleinen Aufmerksamkeiten könnten ja auch einfach nur aus Freundlichkeit erfolgen.

___imdb

[imdblive:rating] / 10

Titel [imdblive:title]
Teaser-Text [imdblive:tagline]
Genre(s) [imdblive:genres]
Laufzeit | Jahr | FSK [imdblive:runtime] min. | [imdblive:year] | [imdblive:certificate]
Regie | Story [imdblive:directors_nolink] | [imdblive:writers_nolink]
Darsteller [imdblive:cast_nolink]
Bewertung [imdblive:rating]  ([imdblive:votes] Stimmen)

 

FILMSTARTS

Simon (Jason Bateman) und Robyn (Rebecca Hall) sind ein verheiratetes Paar wie aus dem Bilderbuch, das erst kürzlich in ein beschauliches neues Haus in einem Vorort von Los Angeles gezogen ist. Bei einem Einkauf laufen sie eines Tages Simons altem Schulkameraden Gordo (Joel Edgerton) über den Weg. Was anfangs noch nach einem nostalgischen Auffrischen alter Beziehungen aussieht, nimmt schon bald beängstigendere Züge an. Nach einem gemeinsamen Essen wird Gordo zunehmend aufdringlicher und schaut immer häufiger unangekündigt bei Simon und Robyn vorbei. Als die beiden daher versuchen, wieder etwas mehr Abstand zu gewinnen, machen sie damit alles nur noch schlimmer. Dabei offenbart sich nach und nach, dass Simon Robyn ein düsteres Geheimnis aus seiner Vergangenheit bislang verschwiegen hat und dass er und Gordo früher alles andere als gute Freunde gewesen sind…

 

MOVIEPILOT

Simon (Jason Bateman) und seine Frau Robyn (Rebecca Hall) sind frisch umgezogen. Kurz darauf treffen die beiden auf Gordo (Joel Edgerton), einen alten Schulkameraden von Simon. Es dauert nicht lange und das Ehepaar findet in unregelmäßigen Abständen Geschenke von Gordo vor der Haustür. Woher weiß Gordo, wo Simon und Robyn wohnen? Es erscheint ihnen seltsam und doch lassen sie sich auf eine Freundschaft mit Gordo ein. Seine kleinen Aufmerksamkeiten könnten ja auch einfach nur aus Freundlichkeit erfolgen.

Doch als Gordo seinem alten Spitznamen aus Schulzeiten – “Gordo, the Weirdo” – immer mehr gerecht wird, immer seltsamere Geschenke macht, wiederholt unverhofft am Fenster des Paares auftaucht und Robyn damit zunehmend verängstigt, sieht Simon sich gezwungen, die Freundschaft mit Gordo zu beenden. Doch dieser Schritt macht alles nur noch schlimmer. Warum kann Gordo Simon und Robyn nicht einfach in Frieden lassen? Alles scheint mit lange vergangenen Ereignissen zusammenzuhängen und so wird auch Robyn langsam misstrauisch. Verheimlicht ihr Mann Simon ihr vielleicht etwas?


Hintergrund:

Joel Edgerton schrieb für The Gift das Drehbuch und übernahm neben der Aufgabe des Regisseurs auch selbst die Rolle des mehr als nur aufdringlichen Gordo. Damit knüpft er an seine ebenfalls recht angsteinflößende Rolle des Ramses in dem 2014 erschienenen Historienepos Exodus: Götter und Könige an. Mit dem Thriller The Gift feiert der 1974 geborene Joel Edgerton, der sich zuvor als Schauspieler in Filmen wie Warrior, Das wundersame Leben des Timothy Green und Der große Gatsby einen Namen machte und sich in Genrevielfalt erproben konnte, sein Regiedebüt bei einem Langspielfilm. Einige Jahre vorher inszenierte er jedoch bereits zwei Kurzfilme: The List (2008; Genre: Krimi) und Monkeys (2011; Genre: Komödie). (AH)


REZENSION(EN)

avatar
  Subscribe  
Hinweis: